16.09.2014, 19:24 Uhr

KICK INTERN

Christoph Stauder, Bleiberg (Foto: Christoph Stauder)
Tabellenschlusslicht SK Grafendorf (1. Klasse A2) musste nach der Niederlage gegen Tabellenführer Dellach/Dr. (0:3) leider die siebente Nullnummer in Serie verschmerzen. „Ich bin noch nicht beunruhigt. Ich kenne die Gründe für unsere punktelose Situation. Es wird sich wieder zum Positiven wenden“, gibt Grafendorf-Trainer Kurt Wastian die Hoffnung nicht auf. „Unser Torjäger Peter Tillian (14 Saisontore) absolviert ein Auslandstudium auf Island und wird erst im kommenden Frühjahr wieder zur Verfügung stehen“ so Wastian, dem der Verletzungsteufel plagt. Neuzugang Thomas Ortner, als der große Regisseur von Dellach/Gail geholt und Standardtorhüter Marco Jantschgi haben sich die Zehen gebrochen und fehlen. Im nächsten Heimspiel (Kötschach/Sonntag 17 Uhr) wird daher weiterhin der umfunktionierte Verteidiger Michael Oberortner, zwischen den Pfosten stehen.
In Bad Bleiberg (2. Klasse B) ist Rückkehrer Christopf Stauder nun die zentrale Schaltstelle im Verein. Trainer, Spieler und Vorstandsvorsitzender in Personalunion. Der Ex-Nötscher versucht mit Vorstandskollegen und Kickern die Neuausrichtung des Clubs umzusetzen. „Wir haben nur vier Villacher Legionäre, zudem haben Michael Mosser, Mario Marinz Andreas Wertschnig, Heimo Mandl ihre Schussstiefel vom berühmten Nagel geholt und unterstützen erfreulicherweise unseren einheimischen Weg“, so Stauder. Sonntag (12 Uhr) ist Arriach zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.