16.09.2014, 19:22 Uhr

KICK INTERN

FC Lurnfeld-Trainer Joachim Lanzinger (Foto: KK)
Tabellenschlusslicht in der 1. Klasse A1. Für Oberes Mölltal-Obmann Andreas Thaler kein Grund für Niegerschlagenheit. „Die Mannschaft hat einen Altersdurchschnitt von Plus 30 und 80 Prozent sind beruflich auswärts tätig. Daher ist an einen geregelten Trainingsalltag nicht zu denken“, nimmt er Spielertrainer Helmut Fercher in Schutz und baut auf Eigenbau. Mit Albert Unterlader und Gabriel Zwischenberger gibt es zwei Rohdiamanten mit Zukunftsperspektive. Die beiden Sechszehnjährigen brennen schon auf das samstägige Heimspiel (16 Uhr) gegen Stall. „Vielleicht ein Derby zur rechten Zeit. Wir wollen unsere Torflaute (4 Treffer) beenden, den ersten Saisonsieg einfahren und hoffentlich geht unserem Stürmerduo Adolf Bodner, Andreas Maier der berühmte Knoten auf", blickt Thaler Richtung nächster Spieltag.

Ein Schritt zurück, sind oft zwei Schritte nach vorne. So können die Funktionäre, Trainer und Spieler von Lurnfeld (2. Klasse A) ihre Entscheidung, in der 2. Klasse mit eigenem Nachwuchs neu zu starten, als gelungen betrachten. Nach dem Derbysieg über Baldramsdorf (2:1) sind die Schützlinge von Trainer Joachim Lanzinger Tabellenführer. Es macht Freude, mit Jakob Unterkofler (16 Jahre), Thomas Haslacher (17), Dominik Haslacher (18) und Co zu arbeiten, ihre Entwicklung zu fördern und gemeinsam zu siegen“, so Lanzinger. Samstag (17 Uhr) ist Verfolger Gitschtal zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.