01.10.2014, 21:56 Uhr

KICK INTERN

Alexander Noisternig, Torhüter Stall (Foto: KFV-Homepage)
In unserer Serie "Kick intern" gibt Peter Tiefling Woche für Woche einen Überblick darüber, was sich intern bei den Spittaler Fußball-Vereinen abspielt und geplant ist.

Trainer Franz Pacher möchte mit Stall (1. A1) ins Obere Play Off. Nach dem glücklichen Remis (1:1) im Derby gegen Oberes Mölltal, liegen Kapitän Leonhard Plössnig & Co zwar noch auf Tabellenrang vier. Der Vorsprung auf Verfolger Sillian und Oberlienz beträgt aber nur einen Zähler und hat eine Ursache. Durch die ständig wechselnden berufsbedingten Absenzen von Emanuel und Oliver Kolmitzer, Stefan Rieger, Marko Steiner sind in der Abwehr immer wieder Formationsänderungen von Nöten. So sind auch die Ergebnisschwankungen (3 Siege, 3 Niederlagen, 2 Unentschieden) erklärbar. „Gegen Oberes Mölltal haben alle Feldspieler schlecht agiert. Oberes Mölltal zeigte auf, dass sie oft unter ihrem Wert geschlagen wurden“, so Pacher. Lobend erwähnt Pacher nur seinen Torhüter. Von Alex Noisternig, er ersetzt Bernhard Zraunig (Handverletzung), erhofft sich Pacher am kommenden Samstag (16 Uhr) beim Heimspiel gegen Dölsach abermals einen makellosen Auftritt.

Beim Tabellenschlußlicht Seeboden (UL-West) hadert Trainer Marjan Florjancic mit Göttin Fortuna. "Letzte Saison waren wir mit der fast selben Elf in der Abschlußtabelle Vierter. Jetzt sind wir Schlusslicht und haben kein Schussglück. Nur beim einzigen Saisonsieg (Mölltal/3:0) hat alles geklappt," so Florjacic, der trotzdem Aufwärtstendenzen erkennt. Der nächste Siegesversuch ist für Samstag (16 Uhr), zu Hause gegen Greifenburg, geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.