19.07.2016, 09:46 Uhr

Obergailtaler Berglauf: Von einer Idee zum Vorzeigebewerb

Vom Alpenvereinszentrum Mauthen geht es in Richtung Enzianhütte (Foto: OeAV Obergailtal-Lesachtal/KK)
Sonntag wird in Kötschach-Mauthen der 21. Internationaler Obergailtaler Berglauf gestartet.

KÖTSCHACH-MAUTHEN (tiefl). Als vor 21 Jahren Horst Korenjak und Kurt Kristler die Idee zur Ausrichtung einer extremen Laufveranstaltung hatten, wagte beim der Alpenvereinssektion Obergailtal-Lesachtal niemand daran zu glauben, dass damit der Grundstein für einen erfolgreichen Bewerb gelegt wurde. „Ursprünglich wollten wir beim Wolayerseehütte starten und der Zollnersee das Ziel sein. Aus organisatorischen Gründen (Sicherheit) haben wir uns aber mit dem Berglauf zur Enzianhütte zufrieden geben müssen“, so Korenjak.

Zwei Jahrzehnte

Klingt sehr bescheiden, wird doch der Lauf bereits über zwei Jahrzehnte mit regen Zuspruch ausgerichtet. Vergangenes Jahr gab es die Kärntner Berglaufmeisterschaften als Anerkennung. Lokalmatador Markus Hohenwarter, der heuer verletzungsbedingt fehlen wird, holte sich den Titel. „Vielleicht für unseren Michael Mörtl die Chance“, blickt Korenjak auf die Starterliste.

Die Enzianhütte

Enzian, meistens mit Blume oder Schnaps in Verbindung gebracht, steht beim Berglauf für Ziel. Die Endzeit wird auf 1.501 Meter (Enzianhütte) genommen. „Ein Dankeschön der Hüttenfamilien Anna Lamprecht, Helga Klocker für ihre Unterstützung. Ohne Sie, wäre vieles nicht machbar“, wünscht sich Korenjak & Team unfallfreien Samstag.

Zum Organisator:

Name: Horst Korenjak
Geboren am: 30. August 1960
Verein: Österreichischer Alpenverein Sektion Obergailtal-Lesachtal
Funktion: Vorstand/Kassier (seit 15 Jahren)
Beruf: Bankfilialleiter
Team: Christopher Longitsch, Josef Lederer, Leopold Durchner (Bewerbablauf), Gerda Hohenwarter, Katharina Longitsch (Verpflegung) Österreichische Bergrettung (Sanitätsdienst), Andreas Prugger (Fahrdienst)
Der Obergailtaler Berglauf ist für mich: Ein Teil meines Lebens
Menschen sollen Berglaufen: Weil es eine Bereicherung für Körper, Seele und Geist ist.
Der ÖAV Obergailtal-Lesachtal ist: Meine Heimat und, an Mitgliedern gezählt (2.800), die viertgrößte Kärntner Alpenvereinssektion

Zum Bewerb:

Streckenlänge: 8.000 Meter
Höhenmeter: 800
Streckenrekord: Markus Hohenwarter (38:38 Minuten/2015); Sabine Reiner (44:25/2013)
Streckenposten: Keine, denn es gibt nur einen Weg nach oben und keine Abkürzungsmöglichkeit
Start: Sonntag, 24. Juli 2016, 9:30 Uhr (Alpenvereinszentrum Mauthen)
Ziel: Enzianhütte (1.501 Meter Seehöhe)
Wertung: Österreichischer- und Kärntner Berglaufcup
Teambewerb: Die drei schnellsten Zeiten werden gewertet
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
10.247
Jo Hermann aus Spittal | 19.07.2016 | 09:57   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.