17.09.2014, 07:00 Uhr

Drei Fragen an Manuel Kampfer

Manuel Kampfer ist Tierpräparator und arbeitet meist für Jäger (Foto: KK)
Warum wurden Sie Unternehmer?
Da ich immer schon ein Mensch war, der die Herausforderung sucht, war es für mich ein Muss. Ich hatte auch keine Möglichkeit, mit den von mir gelernten Beruf eine passende Arbeitsstelle zu finden.

Was ist das Schöne am Unternehmertum?
Zum Vergleich ziehe ich gerne eine Garten heran: Wenn ich auf meinen Garten immer Acht gebe und ihm viel Zeit widme, wird er mir stets einen guten Ertrag bringen. Eine Firma benötigt noch etwas mehr Aufwand, funktioniert aber nach dem gleichem Prinzip. Für einen Inhaber ist es sicherlich am schönsten, zu sehen, wie der Betrieb wächst und sich die Kunden immer mehr für die angebotenen Leistungen interessieren.

Was war die größte Herausforderung für Sie?
Die größte Herausforderung war für mich sicher, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen und mich selbstständig zu machen. Es ist ein großer Schritt für mich gewesen, den ich jetzt aber mit Stolz betrachte, da mein Betrieb jetzt schon viele zufriedene Kunden zählt.

Zur Sache:

Manuel Kampfer ist Tierpräparator in Zlan und arbeitet meist für Jäger. Mehr Infos unter: www.praeparator-kampfer.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.