07.11.2017, 12:00 Uhr

Zum Gehen wie auf Wolken

In sechster Generation werden in der Werkstatt von Ernst Stroj Maßschuhe gefertigt.

ST. EGYDEN (ak). Sie sind eine der letzten Schuhmacher in Kärnten. Im Familienbetrieb von Ernst Stroj werden noch Schuhe nach Maß gefertigt.

Eine Besonderheit
Jeder Schuh, der die Manufaktur in St. Egyden verlässt, ist ein Einzelstück. Genau auf den Fuß des Trägers angepasst, aus dem Leder nach Wunsch angefertigt, verspricht er absoluten Tragekomfort.
Dabei kann die Wahl des Leders auch ungewöhnlich ausfallen und damit ist nicht Schlangen- oder Krokodilhaut gemeint. Aus der Speziallade holt Ernst Stroj senior Pansenleder (aus Kuhmagen gefertigt), Fisch- und Straußenleder, sogar Elefantenleder findet sich darin. Eine absolute Rarität und Garant für ausgefallene Schuhe ist allerdings das Stachelrochenleder. Bläulich schimmernde kleine Kugeln, in der Mitte glänzen die Weißen wie Diamanten. Mit diesem Leder könnte man sogar Metall schleifen, so widerstandsfähig ist es. Für die Verarbeitung von Schuhen natürlich sehr aufwändig. „Jeder Stich muss zwischen diese Kugeln gesetzt werden, die Nadeln brechen sonst wie Zahnstocher”, erklärt Ernst Stroj.
Werden die Maßschuhe richtig gepflegt, halten sie ein Leben lang. Dafür bietet Ernst Stoj Schuhputzkurse an, um den Kunden über passende Lederpflege-Produkte und deren Anwendung zu informieren.

Die Raritäten
In der Schuh-Manufaktur wird außerdem mit echten Raritäten gearbeitet. Czisman-Nadeln und Holznägel, die weltweit so gut wie nicht mehr verfügbar sind, kommen hier zum Einsatz. Ebenso wie der Schusterdraht, der eigentlich kein Draht ist, aber trotzdem von Vater und Sohn aus zwanzig Fäden und Pech selbst hergestellt wird.
Gleich an die Werkstatt und den Verkaufsraum grenzt das Museum mit Originalwerkzeug aus dem Familienbetrieb, der seit 1870 besteht. Und so wie es aussieht, wird es ihn noch länger geben, denn die nächste Generation scharrt schon in den Startlöchern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.