DU bist WAS du ISST! - Teil 1 Vitalstoffversorgung

Ein Mensch kann nur gesund sein, sich wohl und vital fühlen, wenn ihm alle notwendigen Mikronährstoffe – auch Vitalstoffe genannt – in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.
  • Ein Mensch kann nur gesund sein, sich wohl und vital fühlen, wenn ihm alle notwendigen Mikronährstoffe – auch Vitalstoffe genannt – in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.
  • Foto: Andrea Kusajda / pixelio.de
  • hochgeladen von Christian Jäger

Die Vitalstoffmedizin – ein wesentlicher Bestandteil der Ernährungsmedizin – beschäftigt sich mit der Diagnostik von Vitalstoff-Mangelzuständen und der Zufuhr von Vitalstoffen* (Mikronährstoffe) zur Prävention, das heißt Gesundheitsvorsorge und Gesundheitspflege sowie zur Therapie von Krankheiten.

Vitalstoffe in optimaler Dosierung und Kombination schützen den Organismus vor Krankheiten, dienen der unterstützenden Therapie und helfen, die Vitalität bis in das hohe Alter zu erhalten.

Zu den Vitalstoffen gehören: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, lebensnotwendige Fettsäuren und Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe sowie weitere Vitalstoffe.

Eine Vitalstoffunterversorgung kann sowohl durch eine unzureichende Vitalstoff-Zufuhr – beispielsweise auf Grund einer falschen Speisenzubereitung, Ernährungsweise etc. – als auch durch einen zusätzlichen individuellen Vitalstoff-Mehrbedarf verursacht werden.

Ein zusätzlicher individueller Vitalstoff-Mehrbedarf kann unter anderem bedingt sein durch:

- Ernährungsweisen – Vegetarismus, Veganer, Rohköstler
- Unregelmäßiges Essen und häufiges Auslassen von Mahlzeiten
- Einseitige Ernährungsgewohnheiten
- Aufnahme hoher Energiemengen durch Fett, Eiweiß, Zucker und Alkohol
- Geringe Aufnahme von Ballaststoffen
- Gestörter Säure-Basen-Haushalt
- Kantinenessen
– zu wenig frisches Obst und Gemüse sowie Milch und Milchprodukte etc.
–Reduktionsdiät, Trennkost, weitere Diäten
– totales Fasten (Null-Diät), modifiziertes Fasten etc.
– Tabak, Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee (" Die Vorzüge des grünen Tees" )
- Beruflichen und emotionalen Stress
- Doppelbelastung durch Beruf und Haushalt etc.
- Schlafmangel
- Leistungssport oder schwere körperliche Arbeit
- Schwangerschaft und Stillzeit
- Resorptionsstörungen durch Nahrungsmittelintoleranzen
- Resorptionsstörungen durch chronische Krankheiten des Verdauungsapparates
- Langzeit-Arzneimittelgebrauch
- Fehl- und Mangelernährung im Alter
- Biochemische Individualität

Die Mikronährstofftherapie unterstützt den Körper auf natürliche Weise und führt ihm dieVitalstoffe zu, die er benötigt, um gesund zu bleiben.

Krankheiten werden durch die Zufuhr von Vitalstoffen begleitend unterstützt, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken.

(HINWEIS: Die Inhalte der Artikel beruhen auf zahlreichen Online-Recherchen nach bestem Wissen und Gewissen. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Exklusivität. Die Aussagen darin sind keine Therapievorschläge und aus den Schlussfolgerungen können keine Heilversprechen abgeleitet werden. Das Nachahmen erfolgt auf eigene Verantwortung. Ich übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.)

Autor:

Christian Jäger aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.