Bezahlte Anzeige

Faszien faszinieren – Faszientraining, von der Theorie zur Praxis

Faszientraining - Fitness e!Motion
2Bilder

Teil 4 der faszinierenden Faszien: Faszientraining, von der Theorie zur Praxis. Grundsätzlich ist Faszientraining für ALLE geeignet und auch leicht durchzuführen. Durch das Faszientraining veranlasst die Faszien dazu, neue Gewebsfasern zu bilden und alte zu ersetzen. So bleibt dein Gewebe und damit du selbst stabil, elastisch und fest. Du fühlst dich wohl(er).

Faszientraining / Fascial Fitness Training

Bisher wurden insgesamt vier Prinzipien des Faszientrainings (nach Dr. Robert Schleip und Divo G. Müller) herausgearbeitet.

Diese vier Trainingsprinzipien sind:

  • Dehnen / Fascial Stretch
  • Beleben / Fascial Release
  • Federn / Rebound Elasticity
  • Spüren / Propriozeptives Refinement

Ziel dieses Training ist es, die Fibroblasten anzuregen, damit sich das Gewebe wieder erneuern kann. Innerhalb von 6 bis 24 Monaten lässt sich das Gewebe um- und wieder neu aufbauen.

Um das Optimum zu erreichen, rät Dr. Robert Schleip alle vier Trainingsprinzipien in eine Trainingseinheit einzubauen.

Mein Tipp: Sichtbare Ergebnisse motivieren! <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.fitness-emotion.at/faszien-faszinieren-faszientraining/">Mach den Test</a>, bevor du mit dem Training loslegst. Überprüfe jeweils vor und nach deinem Training die Beweglichkeit deiner Wirbelsäule.

Beleben / Fascial Release – Eigenbehandlung mit der Faszienrolle

Diese lösende Technik ist bereits aus der Manualtherapie bzw. dem Rolfing bekannt. Ganz nach dem Motto „DIY – Do it yourself“ übernimmt hier die Faszienrolle die Aufgabe des Therapeuten. Du musst nichts anderes machen, als „Rollen“. Durch das – meist sehr schmerzhafte – Rollen lösen sich fasziale Adhäsionen (Verklebungen, Verwachsungen) und Verdickungen, das Gewebe wird bewegt, belebt und durchfeuchtet, der Körper wird beweglicher, das Körpergefühl verbessert und die Schmerzen lassen langsam aber sicher nach.

Bei dieser DIY-Methode kannst du nichts „falsch“ machen. Schnapp dir deine Faszienrolle und auf geht’s.

Mein Tipp #1: gerade an den gemeinen, besonders schmerzhaften Stellen die Position halten, Druck (soweit es geht) verstärken und im Zeitlupentempo hin- und her rollen. Es wird mit der Zeit besser, versprochen! Vorausgesetzt du machst das regelmäßig.

Mein Tipp #2: Tennisbälle. Punktuell & Intensiv. Wenn vorhanden, kannst du auch Igelbälle (diese kleinen stacheligen Massagebälle) benutzen. Im stehen draufsteigen und losrollen – vor, zurück, hin, her. Oder du lasst dir die Füße von deinem Liebsten massieren – deine Füße werden es dir danken! Gerade besonders hartnäckige, kleinere Stellen (z.B. Triggerpunkte) lassen sich gut damit (oder auch mit mit der Black Roll Mini) bearbeiten.

Mein Tipp #3: Sollte dir das Rollen im Wirbelsäulenbereich Schmerzen verursachen, nimm einfach zwei Tennisbälle und eine Socke. Tennisbälle in die Socke, verschließen (verknoten, vernähen, wie auch immer…) und schon kannst du ohne ohne Probleme rechts und links entlang der Wirbelsäule rollen.

Mein Tipp #4: schnelles Rollen als Warm Up oder vor Wettkämpfen. Das weckt die fasziale Struktur, fördert die Beweglichkeit und verbessert die Propriozeptoren.

Mein Tipp #5: Verwende die Faszienrolle auch mal im Krafttraining. Wie? Ganz einfach! Altbekannte Übungen mit der Faszienrolle verändern und neue Reize setzen.

Weitere Tipps, Übungen und Bilder dazu findest du <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.fitness-emotion.at/faszien-faszinieren-faszientraining/">hier</a>.

Faszientraining - Fitness e!Motion
Faszientraining - Fitness e!Motion
Autor:

Fitness e!Motion - Christina Brandstätter aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.