Fit für das internationale Business-Parkett – KTS Schüler erfolgreich beim BHS Fremdsprachenwettbewerb

2Bilder

Fit für das internationale Business-Parkett – KTS Schüler erfolgreich beim BHS Fremdsprachenwettbewerb

Kärntner Schülerinnen und Schüler zeigten am 8. März im Rahmen des Landesfinales des BHS-Fremdsprachenwettbewerbs den hohen Ausbildungsstand im Bereich Fremdsprachen der Kärntner Schulen. In drei Durchgängen haben sie anhand von Aufgabenstellungen aus Wirtschaft und Tourismus Ihr Können bewiesen. Wie jedes Jahr sind auch KTS Schüler unter den Siegern.

Kommunikativ und weltoffen, redegewandt und selbstsicher – das sind die Sieger des BHS Fremdsprachenwettbewerbs 2012. Sie haben sich seit Wochen auf den großen Tag vorbereitet und treffen nun beim Bundesfinale in Linz auf die Sieger der anderen Bundesländer.

Kristof Gellen von den Kärntner Tourismusschulen hat den Wettbewerb Mehrsprachigkeit „Englisch/Italienisch“ gewonnen. Die Kandidaten mussten zwischen beiden Sprachen hin und her wechseln. Für Kristof kein Problem! „Wir waren alle voll motiviert, es war ein intensiver Tag“, berichtet Kristof.

Auch Elisabeth-Anna Sickl und Anouk Kos – beide sind Maturantinnen des Zweiges Internationales Tourismusmangement in den KTS - konnten Medaillen mit nach Hause bringen. Sie haben sich intensiv in Kleingruppen und durch ein Praktikum in Frankreich auf den Wettbewerb vorbereitet. Für beide war es eine tolle Erfahrung, weil für sie Sprachen sowohl beruflich als auch privat eine wichtige Rolle spielen. Elisabeth-Anna Sickl startet ihre Karriere bereits im Sommer in einem Pariser Hotel im Bereich Sales und Marketing.

Die Sprachausbildung hat in den Kärntner Tourismusschulen einen hohen Stellenwert. So wählen z.B. die Kollegstudenten aus den Sprachen Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch zwei Sprachen verpflichtend aus. Zusätzlich wird heuer erstmals das Freifach Chinesisch angeboten. Viele Schüler und Kollegstudenten nutzen die Möglichkeit, über das EU Projekt Leonardo geförderte Auslandspraktika zu machen, und in fast jeder Klasse werden Sprach- und Destinationsreisen in den Unterrichtsplan eingebaut, um das Sprach- und Kulturverständnis zu vertiefen. Schüleraustauschprogramme gibt es mit Schulen in Italien, Slowenien und Tschechien und bald auch in Ungarn.

Autor:

Sonja Schusteritsch aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.