Villach
Tour de Franz startete im Atrio!

Richard Oswald (re.) vom Atrio wünschte gute Fahrt: Und los ging es! Franz Klammer (mi.) trug das "For Forest" Leiberl
38Bilder
  • Richard Oswald (re.) vom Atrio wünschte gute Fahrt: Und los ging es! Franz Klammer (mi.) trug das "For Forest" Leiberl
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Startschuss für die Tour de Franz. Mit dabei ist die Prominenz. Und auch ein bisschen For Forest.

VILLACH. Um 9 Uhr vormittags, im Villacher Atrio, erfolgte heute der Startschuss für diesjährige Tour de Franz. Es ist die 17. Tour, an der auch traditionell zahlreiche Prominente teilnehmen.
Den Start moderiert hat Armin Assinger, der die Fahrer auch gleich bittet, sich an die StVo zu halten. "Wir sind kein Rennen", sagt er und scherzt auch gleich hinterher, "aber da brauchen wir uns ja keine Sorgen zu machen, weil der Leo Hillinger heuer nicht mitradelt." Ausgeteilt wurden sogleich auch ein paar For Forest T-Shirts, das sich Otto Retzer und Franz Klammer gleich überwarfen.

Sie radeln für den guten Zweck

Geradelt wird für den guten Zweck. Geholfen wird Kärntner Kindern und Familien in Not. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung von Schirmherr Franz Klammers möglich. Die Teilnahme ist auch heuer auf 120 Fahrer beschränkt. Der Erlös geht 1:1 an Bedürftige in Kärnten. 

Mit dabei sind ...

Auch heuer mit dabei sind (natürlich) Schirmherr Franz Klammer, Armin Assinger, Gregor Mühlberger, Rene Haselbacher, Robert und Helvig Kanduth, Matthias Mayer und viele mehr. 

Die Tour

Die Tour mit Start in Villach führt übrigens über die Schütt, Arnoldstein, Fürnitz an den Faaker See. Weitere Stopps sind bei Mercedes Peissl (11 Uhr bis 12 Uhr) und beim Kuchler Wirt in Treffen geplant. Um 15.30 wird die sportliche Prominenz dann beim ehemaligen Gasthaus Klammer in Fresach eintrudeln.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen