Trauer um "Kärntner Originale"!

Immer zu Spaß und Tanz aufgelegt waren Fritz und Hildegard Huber, die 66 Jahre verheiratet waren! Hier beim "Treffpunkt Kärnten mit den Wernberger Buam"  im Jahre 2012.
3Bilder
  • Immer zu Spaß und Tanz aufgelegt waren Fritz und Hildegard Huber, die 66 Jahre verheiratet waren! Hier beim "Treffpunkt Kärnten mit den Wernberger Buam" im Jahre 2012.
  • hochgeladen von Arnulf Aichholzer

Landauf - Landab waren das originelle Ehepaar Fritz (97) und Hildegard (89) HUBER aus Feldkirchen in Kärnten bekannt und beliebt!

Innerhalb weniger Tage verstarben kürzlich die zwei begeisterten Volksmusikfreunde und Tänzer. Sie hinterlassen bei ihren Freunden tiefe Trauer und Betroffenheit.

Ein Vorzeigepaar "Kärntner Lebensfreude und Lebensart" ist nicht mehr!

Seit vielen Jahrzehnten waren das liebenswürdige Paar gern gesehene Besucher unzähliger Tanzveranstaltungen im Mittelkärntner Raum, sie werden uns fehlen.

Begonnen hat für die begeisterten Tänzer ihr "Tanzjahr" immer mit dem "Wollaniger Kirchtag" am Pfingssonntag. Es folgten die "Feuerwehrfeste" am Silbersee/St. Ulrich und Gratschach/St. Andrä und noch viele weitere Tanzveranstaltungen.

Jährlicher Höhepunkt für das Ehepaar Huber war aber noch bis zum vorigen Jahr immer der

"Villacher Kirchtag",

den sie stets voll Freude mit einen "Ehrentanz"auf der großen Bühne am Rathausplatz eröffnet haben. Den "Villacher Nachkirchtag" auf der Draulände erwarteten sie kaum und waren immer mit Begeisterung schon beim ersten Tanz dabei.

Große Freude und Stolz bereitete ihnen auch die Überreichung der Urkunde zur Ernennung als "Ehrenfan's der Wernberger Buam" durch ihre "Lieblingsgruppe"!

Die Abfrage von Spielterminen sowie die Fahrten zu den Veranstaltungen, ob mit dem Zug, dem Autobus, mit Freunden oder sogar mit dem Feuerwehrauto organisierte immer die Hildegard telefonisch.

Pflichttermin jeden Jahres war auch der

"St. Veiter Wiesenmarkt",

wo sie immer flott bei den "Wendl Buam" auftanzten.

Lustig zu beobachten war auch, wenn der Fritz mit seinem Gehstock und mit Hilfe von Freunden auf dem Tanzboden kam, den Stock weg legte und wie ein "junga Bua" flott auftanzte! Große Freude bereitete der Hildegard aber auch, wenn sie von anderen, jüngeren Tänzern zum Tanz gebeten wurde.

Vielen Freunden wird das originelle und liebenswerte Paar in unvergessener Erinnerung bleiben!

Einen netten Beitrag über das Ehepaar Huber kann man im Internet sehen – siehe unten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen