Zu Bethlehem, da ruht ein Kind ...

das Herz wird weit, am Kranze brennen Kerzen - alle vier, und die wundersame Weihnacht, der heilige Abend naht; wünsche "Gesegnete Weihnachten"
3Bilder
  • das Herz wird weit, am Kranze brennen Kerzen - alle vier, und die wundersame Weihnacht, der heilige Abend naht; wünsche "Gesegnete Weihnachten"
  • hochgeladen von Hildegard Stauder

Zu Bethlehem, da ruht ein Kind
im Kripplein eng und klein.
Das Kindlein ist ein Gotteskind -
nennt Erd' und Himmel sein.

Zu Bethlehem, da liegt im Stall
bei Ochs und Eselein.
Der Herr, der schuf das Weltenall -
als Jesukindchen klein.

Von seinem gold'nen Thron herab
bringt's Gnad und Herrlichkeit.
Bringt jedem eine gute Gab' -
die ihm das Herz erfreut.

Der bunte Baum, vom Licht erhellt,
der freut uns gar sehr.
Ach, wie so arm die weite Welt -
wenn's Jesukind nicht wär'T

Das schenkt uns Licht und Lieb' und Lust
in froher, heil'ger Nacht.
Das hat, als es nichts mehr gewusst -
sich selbst uns dargebracht.

O, wenn wir einst im Himmel sind,
den lieben Englein nah.
Dann singen wir dem Jesukind -
das wahre Gloria.

 Annette von Droste - Hülshoff  (1797 - 1848)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen