Holzkünstler
Der Mann der „Bankerln“

2Bilder

Wandersleute, die auf den Kumitzberg in Villach gehen, freuen sich seit einiger Zeit über schöne Sitzgelegenheiten. Wir haben die Person, die dahinter steckt, besucht.

VILLACH. Insgesamt fünf Bänke hat Herbert Egger inzwischen gestaltet, die letzte im heurigen Frühjahr. „Die Bänke habe ich alle mit Erlaubnis der Grundbesitzer errichtet. Ich bin jetzt im 84. Lebensjahr und immer gerne gewandert. Doch mit zunehmendem Alter werden die Abstände zu den Rastplätzen kürzer und die Rast immer länger“, sagt Egger mit einem Lachen. So sind inzwischen bis auf den „Gipfel“ des Kumitzberges – mit Erlaubnis der Grundbesitzer - einige Sitzgelegenheiten entstanden – und eine jede hat ihr eigenes Motto. Die Leute in der Gegend schätzen dieses Engagement, welches „ihren“ Spazierweg aufwertet. „Ja, ich habe schon Dankschreiben bekommen“, freut sich Egger. Für seine Bänke hat er Zirbenbretter verwendet und in die Rücklehne verschiedene Motive oder Sprüche geschnitzt, mit Hinweisen auf die umliegende Gegend.

Pranger gestaltet

Eine Kunst, die er noch aus seinem Berufsleben kennt, war er doch Steinmetz und Schrifthauer bei einem großen Betrieb in Villach. Der Beruf war für Egger immer ein Hobby: „Ich habe das mit viel Liebe gemacht. Nach drei Bandscheiben-Operationen waren die Steine aber zu schwer, daher bin ich in der Pension zum Holz gewechselt und habe angefangen zu schnitzen.“ Kurzer gedanklicher Ausflug in die Vergangenheit: Als Steinmetz arbeitete Egger an einem Objekt, welches wohl jeder Villacher kennt: Die Pestsäule mit dem Pranger. Das Original steht im Museum – es wurde mit der Zeit beschädigt, man fürchtete, es könnte durch die Witterung endgültig kaputt werden. So wurde Eggers Firma mit einem Duplikat beauftragt, den Pranger fertigte der Villacher alleine an - in einer Rekordzeit von nur 14 Tagen. „Der Stein stammt aus dem Krastal. Mich hat es begeistert, so etwas zu gestalten“, erinnert sich Egger.

Radtour nach Rom

Was Egger ebenso anfertigte, waren Grabbilder – mittels Diamantstift wurde dabei die schwarze Politur des Marmors aufgekratzt: „Das ist aber nicht mehr gefragt, heute gibt es eher Urnengräber oder Baumbestattungen.“ Nicht nur künstlerisch war Egger immer sehr umtriebig – auch seine Rad-Touren sind beeindruckend. So fuhr er schon mit dem Fahrrad nach Rom oder – in Etappen – bis nach Skagen (nördliche Spitze von Dänemark). „Ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Abenteuer sind wichtig für das Leben, diese Erinnerungen kann mir keiner mehr nehmen. Und meine Frau hat mir für diese „Spinnereien“ immer meine Freiheit gelassen“, sagt Egger.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen