Villach
Der Nikolaus darf nun doch kommen

Heuer leider nein: Perchtenläufe finden heuer nicht statt. Aber der Nikolaus darf nun doch kommen.
12Bilder
  • Heuer leider nein: Perchtenläufe finden heuer nicht statt. Aber der Nikolaus darf nun doch kommen.
  • Foto: Höhlenteufel
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Die Nikoläuse dürfen heuer unter EInhaltung der Corona-Vorgaben doch um die Häuser ziehen. Die Perchtengruppen leider nicht. Sie müssen aufs nächste Jahr warten. Und hoffen in der Zwischenzeit auf Spenden.

VILLACH. Zehn Jahre gibt es die Villacher Höhlenteufel im Jahr 2021, ein Jubiläum – ausgerechnet im Coronajahr. Eigentlich, so erzählt Obmann Christopher Wieser, wäre ein Jubiläumsumzug inklusive Charity-Aktion geplant gewesen. Eine Maske sollte versteigert werden, der Erlös gespendet, "nun müssen wir das nächstes Jahr nachholen", seufzt der Obmann – beziehungsweise – "Nikolaus" dieser Tage.

Seit zehn Jahren Nikolaus

Seit Jahren ist der Obmann dieser Tage selbst als Nikolaus unterwegs. Und "Gott sei DanK" darf er nun doch auch heuer "ganz legal" von Haus zu Haus ziehen, nachdem es seitens der Regierung eine Ausnahmeregelung für das Nikolausfest gibt. Denn ausfallen lassen wollte es Wieser "sicher nicht".

"Strafen in Kauf genommen"

"Ich war ja schon so weit zu sagen, ich nehme die drohenden Strafen in Kauf und besuche die Häuser in Abstimmung mit den Eltern trotzdem". Die Strafen hätte er aus der Vereinskassa gezahlt, "alle waren damit einverstanden. Immerhin geht es um die Kinder, und die haben heuer ohnehin schon genug mitgemacht".

Froh, dass es doch klappt

Nun ist er froh, dass es doch noch klappt. Und Wieser ist ausgebucht. 30 Nikolo-Besuche hat er in drei Tagen abzuwickeln. "Es ist sogar mehr los als sonst", freut er sich. Deshalb hat er sich inzwischen von der befreundeten Gruppe den Monasterium Diabolus aus Arnoldstein, Unterstützung geholt. Man wird sich die Hausbesuche aufteilen, "so dass auch jeder wirklich zur Genüge zum Zug kommt", sagt er. 

Brauchtum am Leben halten

Auf die Frage, was das Corona-Jahr für die Vereinskassa bedeutet, seufzt der Villacher. "Nun ja, positiv ist es nicht", sagt er. Aber Geld sei nicht alles. Für seine Hausbesuche verlangt der Nikolaus nichts, freut sich aber über die eine oder andere freiwillige Spende. "Wir legen uns Jahr für Jahr dafür ins Zeug, das Brauchtum am Leben zu erhalten. Ein bisschen Unterstützung hilft da freilich", sagt er, froh darüber, nun doch die Kinder als Nikolaus beehren zu dürfen.
"Und wenn wir alle gesund bleiben, wird's nächstes Jahr umso schöner", sagt Wieser abschließend.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen