Villach
Die Drauwelle fand "großen Anklang"

Oskar Januschke, Stefan Roth, Nationalrätin Martina Kaufmann, Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger, Stadtrat Markus Gaiger und Stadtrat Christian Pober diskutierten über die Machbarkeit des Projekts.
  • Oskar Januschke, Stefan Roth, Nationalrätin Martina Kaufmann, Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger, Stadtrat Markus Gaiger und Stadtrat Christian Pober diskutierten über die Machbarkeit des Projekts.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Machbarkeit der "Drauwelle" bleibt Thema. Die WOCHE berichtete über die Projektidee in Villach.

VILLACH. Große Beachtung in der Bevölkerung hätte die "Drauwelle" – die Projektidee einer Welle auf  der Drau (die WOCHE berichtete) – gefunden, berichtet nun StR Christian Pober (ÖVP) der WOCHE. „Daher arbeiten wir intensiv an der Planung und Machbarkeit derselben!“ sagt er.

Ideen müssen betrachtet werden

Auch Nationalrat Peter Weidinger (ÖVP) nahm sich der Idee an. "Er konnte mit seinen Kontakten nach Wien eine Expertenrunde der Städteplattform nach Villach bringen", erzählt Pober. „Gute Ideen für die Innenstadt müssen ernsthaft diskutiert werden. Auch die Weiterentwicklung der jetzt in Umsetzung befindlichen Drauriviera für die Innenstadt muss im Fokus bleiben“, sagt Weidinger.

Expertenrunde

Diesbezüglich diskutierten Oskar Januschke, Stefan Roth, Nationalrätin Martina Kaufmann, Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger, Stadtrat Markus Gaiger und Stadtrat Christian Pober über Machbarkeiten und Umsetzungsmöglichkeiten sowie Kostenschätzungen zu diversen Flussprojekten in Österreich und Villach. „Wir sind uns sicher, dass das Leben am Fluss und die Einbindung der Drau Möglichkeiten sind um die Innenstadt nachhaltig zu beleben“, sagt Pober abschließend.

------

Mehr zum Thema

surf-welle-in-der-villacher-innenstadt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen