Muttertags-Rezept
Dieser Muffin kommt von Herzen

Herzliche Backfreuden zum Muttertag!
  • Herzliche Backfreuden zum Muttertag!
  • Foto: Dr. Oetker
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Wie wäre es mit einem herzlich süßen Herzmuffin zum Muttertag? Der Villacher Dr. Oetker Konditormeister Erhard Klug-Hudritsch verrät uns ein Rezept zum Nachmachen.

VILLACH. Etwas Süßes zum Muttertag gefällig? Wir haben den Dr. Oetker Konditormeister Erhard Klug-Hudritsch nach seinem Rezept-Tipp gefragt. Die Herzmuffins mit Ruby Buttercreme eignen sich perfekt. 

Zutaten für Herzmuffinsmit Ruby Buttercreme:

Muffins:
1 Backmischung Dr. Oetker Schoko Muffins
⅛ Liter Speiseöl
100 ml Milch
1 Ei (Größe M)

Ruby Buttercreme:
100  Gramm weiche Butter
60 Gramm gesiebter Staubzucker
80 Gramm flüssige Ruby Kuvertüre (eine Alternative findet ihr unter Tipps weiter unten)

Zubereitung

  • Für die Masse die Backmischung mit Öl, Milch und Ei in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe zirka zwei Minuten lang glatt rühren. Die Schokoladentröpfchen kurz unterrühren. Danach, die Masse in mit Papierförmchen ausgelegte Muffinsformen füllen. Schließlich die Muffins auf dem Rost in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben. Ober-Unterhitze 180 Grad oder Heißluft 160 Grad. Die Backzeit beträgt etwa 20 Minuten. 
  • Die Herzen: Aus den erkalteten Muffins kleine Herzen mit dem Keksausstecher (Drei Zentimeter Durchmesser) ausstechen.
  • Schließlich: die Ruby Buttercreme. Dafür die Creme Butter mit Staubzucker mit dem Handmixer (Rührstäbe) cremig aufschlagen. Die Kuvertüre mit dem Schneebesen unterrühren. Die Creme mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle (zirka sechs Millimeter Durchmesser) in die vorbereiteten Herz-Öffnungen füllen.

Die Tipps vom Meister

Der Meister-Tipp: Da Ruby Schokolade nicht immer so leicht erhältlich ist, kann für die Herz-Füllung alternativ auch etwas Mascarpone mit ein paar pürierten Erdbeeren, einer Packung Sahnesteif und ein wenig Zucker verrührt werden. "Das geht kinderleicht, schmeckt gut und sieht genauso hübsch aus", weiß Erhard Klug-Hudritsch.

Der wichtigste Tipp von uns zum Muttertag: "Bloß nicht zu viel oder zu Schwieriges vornehmen, damit macht man sich nur unnötig Stress. Es kommt ja vor allem auf die kleinen Gesten an, die von Herzen kommen. Also besser ein einfacheres Rezept backen und dann bleibt noch genug Zeit zum Kuscheln oder Blumen pflücken. Und falls es jemand doch lieber aufwändiger mag, findet man auf unsere Homepage auch noch einiges an Inspiration." www.oetker.at/at-de/muttertags-rezepte . Damit bekommt dann jeder den Muttertag gebacken.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen