Corona-Quarantäne wird kontrolliert
Drei von neun waren nicht zu Hause

Die freiwillige Quarantäne zuhause wird auch kontrolliert
  • Die freiwillige Quarantäne zuhause wird auch kontrolliert
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Stadt Villach geht gegen Verstöße der Quarantäne Auflagen vor. Neun Personen wurden gestern kontrolliert, drei waren nicht zuhause. 

VILLACH. Die Stadt Villach geht rigoros gegen jene vor, die die freiwillige Heimquarantäne nicht einhalten. Gestern, Samstag, haben Mitarbeiter der Stadt Villach bei neun Personen diese Einhaltung überprüft. Das Ergebnis war ernüchternd: Drei von neun Personen waren nicht zu Hause.
Villachs Bürgermeister Günther Albel reagiert darauf: "Es gibt leider noch immer einige unbelehrbare Menschen, die vergessen, dass sie mit ihrem Verhalten nicht nur sich, sondern vor allem die Allgemeinheit gefährden. Der Ernst der Lage muss allen klar sein. Es gibt hier seitens der Stadt kein Verständnis für Zuwiderhandlungen.“

Empfindliche Strafen 

Bei Nichteinhaltung drohen empfindliche Strafen bis zu 1450 Euro. "Bleiben Sie zu Hause, schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen“, sagt der Bürgermeister.

Zur Definition der Quarantäne

Unter der "freiwilligen Heimquarantäne" versteht man, so informiert die Stadt Villach, die "vorübergehende Isolierung von Personen, die von einer ansteckenden Krankheit befallen sind oder bei denen Verdacht darauf besteht, dass sie von einer ansteckenden Krankheit befallen sein könnten."
Die Quarantäne ist eine Schutzmaßnahme gegen eine Verbreitung einer Krankheit.
Das bedeutet: Egal ob freiwillig erklärte – um Beispiel bei der Ausreise aus Italien – oder behördlich verordnete Quarantäne: Diese ist zum Selbstschutz und zum Schutz der Allgemeinheit unbedingt über die vereinbarte oder verordnete Länge einzuhalten.

Weitere Informationen auch hier: bei-zuwiderhandlung-droht-verwaltungsstrafe
Zum Live-Ticker geht es hier: zwei-neue-faelle-in-kaernten-bestaetigt

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen