Eine halbe Million Euro Schaden: Haftstrafe für Reifen-Seriendieb

Reifen und Felgen im Wert einer halben Millionen Euro wurden gestohlen. Der Haupttäter ist in Haft
  • Reifen und Felgen im Wert einer halben Millionen Euro wurden gestohlen. Der Haupttäter ist in Haft
  • Foto: pexels
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH. Von Herbst 2015 bis zum Sommer 2016 kamen die Polizeimeldungen im Wochentakt: In Villach und Klagenfurt kam es zu einer Serie von Einbruchsdiebstählen in Autohäuser, Reifenlager und Werkstätten. Dabei wurden Kompletträder und Reifen in einer Gesamtschadenshöhe von über einer halben Million Euro gestohlen.

Spuren ausgewertet

Nach Auswertung der Tatortspuren und internationalen Ermittlungen und Überwachungen konnte die Kärntern Polizei einen 38-jährigen Ungarn als Tatverdächtiger ausforschen. Gegen ihn wurde bereits im Juni 2016 ein europäischer Haftbefehl erlassen. Im November wurde der Mann in Ungarn festgenommen und nach Klagenfurt überstellt.

Zwei Jahre Gefängnis

Am Landesgericht wure er schließlich zu einer zweiährigen unbedingten Haftstrafe verurteilt. Seit der Festnahme ist es zu keinen vergleichbaren Reifen-Diebstählen mehr gekommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen