Rezepte
Erdbeermarmelade, einmal anders

Juhu Erdbeeren, freilich auch hier zum Selbstklauben in Lind
3Bilder
  • Juhu Erdbeeren, freilich auch hier zum Selbstklauben in Lind
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Die heiß ersehnte Erdbeerzeit ist endlich gekommen. Und was bedeutet das für viele? Natürlich Marmeladen-Zeit. Hier haben wir Alternativen zur herkömmlichen Erdbeermarmelade.

Nummer 1: Die scharfe Beere – Erdbeere mit Chili und Zimt

Zutaten

1 kg Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Cayenne-Chili
2 Jalapenos
½ TL Zimt
Vanillezucker 

Zubereitung
Gewaschene Erdbeeren gemeinsam mit geschnittenen Chilis und Gelierzucker in einen großen Topf gegeben, verrührt und zum Kochen bringen.
In feine Ringe geschnittenen Jalapenos dazugeben, Vanillezucker und Zimt hinzufügen. Und unter Rühren vier Minuten lang kochen.
Heiß ausgespülte Gläser randvoll mit der Masse befüllen, mit Schraubdeckel verschlossen auf dem Kopf stehend auskühlen lassen. 

Nummer 2: Erdbeermarmelade mit einem Hauch Frische

Zutaten
1 kg Erdbeeren
1 Bund Zitronenminze
1 EL Zitronenschale
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung
Die Zutaten mit dem Gelierzucker vermischen und für etwa zwei Stunden zum Ziehen beiseite stellen. Danach die Masse unter Rühren ungefähr vier Minuten kochen. 
Tipp: wie viele andere Kräuter, so verändert auch die Zitronenminze im Laufe des Sommers ihr Aroma. Sie schmeckt in den späteren Monaten deutlich dominanter und weniger fein, weshalb für den Einsatz bei Marmelade besser zu junger Zitronenminze gegriffen werden sollte.

Nummer 3 (stellte die WOCHE bereits vor) Erdbeermarmelade mit Holunderblüten

1 kg Erdbeeren
500 g Zucker
50 g Hollunderblüten
40 g Apfelpektin
2 cl Zitronensaft

Zubereitung: Erdbeeren pürieren, Pektin in die kalte Masse einrühren, aufkochen. Sobald es kocht, den Zucker hinzufügen, erneut aufkochen. Hollerblüten und Zitrone hinzufügen, eine Minute köcheln lassen. Heiß abfüllen.

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.