Es glitzert wieder in Wollanig

Auch heuer ist das Haus in Wollanig wieder gut zu sehen.
7Bilder
  • Auch heuer ist das Haus in Wollanig wieder gut zu sehen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Birgit Gehrke

Pünktlich am 1. Dezember schaltet Peter Moritz wieder seine ganz eigene, mittlerweile schon berühmte, Weihnachtsshow ein. 

VILLACH. Auch heuer stand der Villacher bereits im September wieder in seinem Garten, um alles in ein weihnachtliches Märchen zu verwandeln. "Die Dekoration ist im Grunde die gleiche geblieben, es kommen halt immer wieder ein paar neue Kleinigkeiten dazu", sagt Moritz gegenüber der WOCHE Villach. Eingeschaltet wurde das Lichterwerk einmal mehr am 1. Dezember, die Möglichkeit der Besichtigung besteht natürlich auch heuer wieder. Wie schon im vergangenen Jahr bitte die Abstandsregeln einhalten und auch darauf achten, wo man wirklich parken darf. 

Lange Leidenschaft 

Vor mehr als zehn Jahren hat das Sammeln der weihnachtlichen Deko angefangen – und ist rasch mehr geworden. "Zu 99 Prozent bringe ich die ganzen Lichter und Elemente alleine an. Dafür brauche ich eben rund zweieinhalb Monate. Man muss ja doch oft auf die Leiter steigen und Jahr für Jahr merke ich, dass ich auch älter werde", sagt Moritz mit einem Lachen. Warum er das macht? "Ich habe bemerkt, dass das Interesse der Leute sehr groß war. So ist immer wieder noch ein weihnachtliches Tier oder ein anderes Teil dazugekommen, um jedes Jahr etwas Neues zu haben. Vor allem in dieser schwierigen Zeit finde ich es schön, etwas bieten zu können." Beschwerden von Nachbarn gibt es nicht. "Natürlich ist es eine Geschmackssache und manchen zu viel. Aber meine Nachbarn haben Kinder, die freuen sich jedes Jahr und fragen, wann ich die Deko endlich einschalte", sagt Moritz.

Freude

In der Nacht versammeln sich regelmäßig einige Leute vor Moritz‘ Haus, wie ist das Gefühl, so beobachtet zu werden? „Jedes Jahr wird es ein wenig mehr, inzwischen kommen schon Leute aus anderen Teilen Österreichs. Ich lade die Kinder auch manchmal in den Garten ein, damit sie sich die Deko besser ansehen können.“ Für diese Freude und die leuchtenden Augen zahlt Moritz gerne die doch etwas höhere Stromrechnung. „Es sind zwischen 700 und 800 Euro. Aber es ist ja nur für einen Monat und wenn ich damit eine Freude machen kann, ist das schon in Ordnung.“ Und wo wird die Deko aufbewahrt, wenn sie nicht zum Einsatz kommt? „Ich habe eine große Gartenhütte, da ist genug Platz. Der Rest steht hinterm Haus“, erzählt Moritz.

Mitmachen und mit etwas Glück Skipässe für den Katschi gewinnen.
6 11

WOCHE-Quiz
Mitspielen und 3 x 2 Tages-Skipässe für den Katschberg gewinnen

Mitmachen und gewinnen. Einfach Fragen zur aktuellen Ausgabe beantworten und schon hast du die Chance, Tages-Skipässe für den Katschberg zu gewinnen. KÄRNTEN. Freue dich auf schneebedeckte Hänge und jede Menge Aktivitäten abseits des Skibetriebs. Der Katschberg überzeugt dank seiner Höhenlage von 1.170 bis 2.220 Metern außerdem mit einer garantierten Schneesicherheit sowie 100 Prozent beschneibaren und bestens präparierten Pisten. Die 16 top-modernen Liftanlagen und insgesamt über 70 Kilometer...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen