Villacher Adventmarkt
Es hat sich "ausgequalmt"

geht heuer nicht mehr: rauchen in den fixen Hütten; erlaubt ist das Qualmen noch draußen auf Freiflächen
  • geht heuer nicht mehr: rauchen in den fixen Hütten; erlaubt ist das Qualmen noch draußen auf Freiflächen
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Nichtraucherschutz trifft freilich auch die Adventmärkte. Auch in Villach darf in den großen Hütten heuer nicht mehr geraucht werden. 

VILLACH. Es werde viel Neues geben am diesjährigen Adventmarkt, verspricht Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer gegenüber der WOCHE. Freilich, zu viel verraten könne man zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Was aber mit "ziemlicher Sicherheit" kommen soll, sei die Umstellung auf rauchfrei in den sechs fixen Adventhütten, die das Stadtmarketing Villach vermietet.
Bisher durfte in diesen geraucht werden. "Ich gehe mit großer Wahrscheinlichkeit davon aus, dass sich das ändert", sagt Angerer. Die Besprechung mit den Wirten steht Ende des Monats an.

Nur mehr draußen

Konkreter bringt es Alfred Winkler, Behördenverwaltung der Stadt Villach, auf den Punkt. Winkler: "Ab 1. November gilt auch in Adventhütten ein Rauchverbot." Geraucht werden dürfe dann nur mehr auf Freiflächen. 

Rechtliche Lücke geschlossen

Bereits rauchfrei wären auch im letzten Jahr Festzelte gewesen, diese Regelung kam aber nicht bei den Hütten zum Tragen (die WOCHE berichtete). Argumentiert wurde damit, dass die Hütten, da länger als acht Wochen am Fleck, als "Gebäude" galten. Dadurch griff eine andere Regelung: Bei einer Betriebsgröße von unter 50 Quadratmetern darf der Betreiber selbst entscheiden, ob geraucht werden dürfe oder nicht. Nun hätte sich die Situation geändert, erklärt Alfred Winkler. "Diese rechtliche Lücke wurde geschlossen", sagt er. 

Die Wirte

Die sechs festen Hütten am Villacher Advent wurden bisher betrieben von: Bar Italia, Hotel Post, Chickis, Hofwirt, Schumi, Goldenes Lamm. Einige Wirte sprachen sich im vergangenen Jahr für die Möglichkeit aus, in den Hütten zu rauchen. Auch Umsatzeinbußen wurden als Grund genannt.

Hält man sich nicht daran ...

Die Strafen für Rauchen im Nichtraucherbereich bleiben gleich wie bisher. Wer zur Zigarette greift, kann mit bis zu 100 Euro, im Wiederholungsfall mit bis zu 1.000 Euro, rechnen. Für den Wirt, der Rauchen duldet, sind es bis zu 2.000, bei Wiederholung bis 10.000 Euro.
Erfreut über die rasche Umsetzung des Rauchverbots ist Peter Maurer, der Villacher machte sich seit Jahren gegen das Rauchen in den Adventhütten stark. "Natürlich bin ich froh über die Regelung, die rascher umgesetzt wurde als erhofft. In ein paar Jahren wird das völlig normal sein."

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.