Glück haben

Wann immer es gilt eine Fertigkeit zu lernen, kommt man an einer Sache nicht vorbei: Üben, üben und noch einmal üben. Als ich mit 10 Jahren von meinen Eltern in einen Schreibmaschinenkurs zum Erlernen des 10 Fingersystems geschickt wurde wies mich mein Vater an, es einfach so lange zu üben, bis die Sache "in Fleisch und Blut übergeht. Als begeisterter Fußballspieler habe ich stundenlang aufs Tor geschossen und dabei gelernt links und rechts zu schießen oder auch bei den nachfolgenden Ausschüssen des Tormannes den Ball aus den unterschiedlichsten Positionen unter Kontrolle zu bringen. Stunden- Tage und Wochenlang habe ich meine Eltern genervt, um ein Musikstück von der Kassette abzuhören und scheibchenweise zu erlernen. Die Soli von Samba Pati, Oye como va, Europa und so weiter erforderten einfach genaues hinhören und unzählige Wiederholungen. Und irgendwann ging es dann einfach. Alle meine Kinder haben Volleyball gespielt oft und oft haben sie den komplexen Bewegungsablauf eines Schmetterballes geübt, um zu lernen zum richtigen Zeitpunkt hoch zu steigen und den Ball dann zielgerichtet im gegnerischen Feld zu platzieren.

Jeder der Jonglieren gelernt weiß, dass es am Beginn eigentlich unmöglich erscheint, mehr als zwei Bälle gleichzeitig unter Kontrolle zu halten. Interessanterweise passiert dann, wenn man es dann nach langem Üben kann, dass man sich bewusst zwingen muss, es nicht zu können. Es ist buchstäblich in Fleisch und Blut übergegangen.

Ein sehr guter weltbekannter Golfspieler wurde in einem Interview einmal darauf hingewiesen, dass er offensichtlich sehr viel Glück habe, dass er sooft mit einem oder zwei Schlägen den Ball einlocht. Er meinte darauf: "Sie haben recht. Ich habe sehr viel Glück. Doch ich habe gemerkt, je mehr ich übe, desto mehr Glück habe ich."

Vielleicht meinte Jesus deshalb auch, dass man sieben und siebzig Mal oder sieben mal siebzig mal vergeben sollte. "Glücklicherweise" sollte es dann in Fleisch und Blut übergegangen sein.

Autor:

Heinz Mauch aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.