Warmbad
Hochwasser-Projekt vorgestellt: 2 Mio. Kosten - 2 Jahre Bauzeit

Stadtrat Harald Sobe und Projektleiter Christof Hofmann präsentieren die Schutzmaßnahmen
5Bilder
  • Stadtrat Harald Sobe und Projektleiter Christof Hofmann präsentieren die Schutzmaßnahmen
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Thomas Klose

Am Mittwoch wurde das Hochwasserprojekt für den Bereich Warmbad vorgestellt. Noch ist vieles unklar, ein paar Grundzüge gibt es jedoch schon. 

WARMBAD. Zur "Unzeit" fand die Präsentation des Hochwasserschutz-Projektes in Warmbad statt. Zumindest aus Sicht der Stadt Villach, da die Ablösverhandlungen rund um private Grundstücke, auf denen die Hochwasserschutzmaßnahmen realisiert werden sollen, noch im Laufen sind. "Mündlich haben wir eine sehr gute Übereinkunft", hieß es bei der Präsentation. Bedeutet aber auch: Fix ist (noch) nix. Die Rahmenbedingungen des avisierten Vorhabens sorgten während der Präsentation jedenfalls teils für Zustimmung, teils für heftige Kritik. Die einen kritisierten das Vorhaben, weil es unverhältnismäßig sei - wurde von einem Villacher gar ein "zweites Hainburg" ins Spiel gebracht - die anderen traten für das Vorhaben ein - da es vor Ort immer wieder zu brenzligen Hochwassersituationen komme. 

"Kein mobiler Hochwasserschutz" 

Immer wieder ein Thema während der Präsentation war zudem die Errichtung eines mobilen Hochwasserschutzes, anstatt eines linearen Ausbaus mit Retentionsflächen, das wurde seitens der Projektverantwortlichen jedoch kategorisch abgelehnt. Die Begründung: Vor Ort gebe es keinerlei Vorwarnzeit, in der man solche mobilen Schutzbauten errichten könne. 

Maßnahmen 

Je eine Retentionsfläche soll bei der "alten Schießstätte" und im Bereich des kleinen Maibachlparkplatzes im Bereich der Tiefgaragenausfahrt der Privatklinik errichtet werden, zudem ein Feingeschiebeablagerungsplatz Höhe Josefinenhof. Weiters sind Verbauungen entlang dem Thermenresort und auf der anderen Seite der ÖBB-Gleise bis zu den Tennisplätzen geplant. Das Maibachl selbst ist von den Hochwasserschutzmaßnahmen baulich nicht betroffen. Im Rahmen einer Straßensanierung der Judendorferstraße sei jedoch ein Gehsteig entlang der Straße möglich. Das Vorhaben gefiel auch den Projektkritikern. 

"Es wird eine Baustelle"

Die Umsetzung soll - Zitat - "wenn alles super läuft im Spätsommer nächsten Jahres" beginnen. Die Kosten würden aktuell rund zwei Millionen Euro betragen. Die Bauzeit wurde mit zwei Jahren veranschlagt. Nicht verhehlen wollten die Projektveranstaltungen, dass es während dieser Zeit "eine Baustelle" im Warmbad geben würde, wobei man die einzelnen Bauprojekte der Reihe nach in Angriff nehmen will.

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen