Weihnachten im Schuhkarton
In Villach gibt es "Potenzial nach oben"

Auch heuer mit dabei: Christiana Glatz vom Mamiladen in Villach
3Bilder
  • Auch heuer mit dabei: Christiana Glatz vom Mamiladen in Villach
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Seit 25 Jahren gibt es Weihnachten im Schuhkarton in Kärnten. Neu ist heuer die Abgabewoche.

VILLACH. Mehr als 4.800 Schuhkartons kamen im vergangenen Jahr zusammen. "Ein schöner Erfolg für die Aktion ,Weihnachten im Schuhkarton‘", wie Dagmar Preiml festhält. Die Feldkirchnerin ist die Koordinatorin der weltweiten Aktion (siehe Info-Box) zugunsten benachteiligter Kinder in Kärnten, weiß also, wer wo als Sammelpunkt oder Abgabestelle registriert ist. Momentan sei man flächendeckend aufgestellt, in jedem Bezirk gibt es Partner, "das freut mich persönlich am meisten", so Preiml. Denn, so erzählt die Feldkirchnerin, gut erinnere sie sich an Zeiten, wie sie nach Unterkärnten oder ins Gailtal unterwegs war, um die Packerln überall dort zusammenzuklauben, wo es niemanden gab.

Schachteln voll Freude

Die Packerln, das sind Schuhkartons, prall gefüllt mit Dingen für Kinder. Kleinigkeiten zum Anziehen finden sich darin ebenso wie Zahnbürsten, Naschereien oder Spielzeug, weiß Preiml. Diese Kartons werden bunt eingepackt an Kinder geschickt, die eine weihnachtliche Überraschung "bitter nötig haben".
Die Charity-Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" gibt es inzwischen weltweit und seit 25 Jahren hier bei uns in Kärnten, fast genauso lange ist Preiml selbst schon dabei. Auch ihre Tochter in Finkenstein ist sonst leidenschaftlich engagiert, erzählt Dagmar Preiml. Heuer aber komme ihr eine Babypause dazwischen. "Das siebte Enkerl" ist unterwegs.

Zwei Abgabestellen

Da jene in Finkenstein wegfällt, gibt es nunmehr nur noch zwei Abgabestellen, und zwar in Villach. Eine bei der Life Church, die andere im Geschäft von Christiana Glatz, Mamiladen.
Glatz war letztes Jahr das erste Mal dabei und berichtet von einer "enormen Resonanz". Glatz: "Viele nutzten die Chance, ihre Packerl bei uns abgeben zu können und schmökerten nebenbei noch ein wenig in eigener Sache durchs weihnachtliche Sortiment." Rund 300 Packerl wurden so bei ihr abgegeben. Auch Schulen machten mit und brachten die Kartons plus zehn Euro Spende pro Schachtel, erinnert sich Glatz. Andere kannten die Aktion vom Sehen-Hören und entschlossen sich, beim Shoppen spontan, mitzumachen, so Glatz. 

Besondere Momente

Auch besonders einprägsame Erinnerungen sammelte Glatz in ihrem ersten "Schuhkarton"-Jahr. "Da war eine ältere Dame, sie erzählte mir von einem Zeitungsbericht, den sie über die Aktion las, darin wurde geschildert, wie sehr sich Kinder über Socken ohne Löcher freuten." Für Glatz ein berührender Moment: "Es ist für viele nicht vorstellbar, dass etwas, das bei uns in Massen vorhanden ist, bei Kindern eine solche Freude auslösen kann." 

Auch hier geht es

Die zweite Abgabestelle ist Life Church in Villach, mehrere hundert Schachteln würden es im Jahr sein, so Priester Franz Guzelnig. Seit rund zehn Jahren beteiligt man sich als Abgabestelle an der Aktion. "Es ist eine wunderbare Sache, die wir immer wieder gerne unterstützen", so Guzelnig.

Potenzial nach oben

Um die 500 Schachteln wären im vergangenen Jahr in Villach zusammengekommen, erläutert Preiml. In Feldkirchen oder Unterkärnten waren es vergleichsweise jeweils 1.000. "Es ist schon sehr gut in Villach, aber es gibt auf jeden Fall Potenzial", weiß Preiml.
Schön wäre es, wenn sich weitere Privatpersonen oder Geschäfte motivieren würden, sich für die Aktion ehrenamtlich zu engagieren, meint Preiml. Brauchen, so erläutert sie, tut man nicht viel. "Ein bisschen Zeit und ja, auch Platz." Im Regelfall tue dies ein Lagerraum, Garage oder ein Büro. Heuer soll es eine Abgabewoche den Sammelstellen noch leichter machen. Die Schuhkartons können dann in der Woche von 9. bis 11. November abgegeben werden.

Abgabe in einer Woche

Bisher hätte man versucht, die Abgaben auf einen längeren Zeitraum – mehrere Wochen – zu verteilen, was jedoch viele in "dauernder Bereitschaft" hielt, so Preiml. "Aus Erfahrung wissen wir, dass 80 Prozent der Kartons in den letzten Tagen abgegeben werden", ergänzt Preiml. Sie selbst übrigens nehme sich in dieser Woche stets Urlaub. "Es kommt doch einiges zusammen. Ich bin aber auch immer gerne für alle da, die Fragen haben. Es sind zwar schon mehr als zwanzig Jahre, aber die Begeisterung ist noch wie am Anfang."

Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Anzeige
Die MILO Terrasse verwandelt sich von 2. bis 8. August in eine einzigartige Kirchtagslocation.
1 6

Villach
Restaurant Milo lädt zum Terrassen-Kirchtag ein

Locker lässige Kirchtagsstimmung mit feinen, regionalen Köstlichkeiten und Live-Musik, auf Kärntens schönster Kirchtagsterrasse. VILLACH. Lederhosen, Dirndl, Live-Musik und preisgekrönte Kirchtagssuppe. Feinste Kulinarik ist unsere Tradition. Von Montag, 2. August 2021 bis Sonntag, 8. August 2021 verwandeln wir unsere Milo Terrasse zur einzigartigen Kirchtagslocation. Genießen Sie den atemberaubenden Blick auf die imposante Bergwelt Kärntens, während Sie die Kirchtagsstimmung und unsere...

Anzeige
Von 4. bis 7. August  herrscht wieder Kirchtagsstimmung in der Lederergasse 29 .
1 1 4

Villach
Hauskirchtag in der Lederergasse 29

Das 29er in der Villacher Lederergasse veranstaltet wieder den traditionellen Hauskirchtag. Vorbeischauen und Kirchtagssuppe genießen. VILLACH. Von Mittwoch, 4. 8. 2021 bis Samstag, 7. 8. 2021 findet der traditionelle Hauskirchtag vom 29er in der Lederergasse 29, unter Einhaltung der gesetzlich Vorgaben statt. Selbstverständlich gibt es für die Gäste auch heuer wieder die hausgemachte Kirchtagssuppe. Dazu werden einige regionale Produkte aus Kärnten und Oberitalien serviert. Für ausgelassene...

Anzeige
1 3

Villach
Wohnzimmer meets Summerfeeling: ein Erlebnis für Innenstadtbesucher

Die Stadt Villach lädt zum „Summerfeeling in der City“. Neben einem umfangreichen, kulturellen Programm erwarten die Innenstadtbesucher lange Abende mit Shopping Night, Trachtenlauf und vielem mehr. VILLACH. Die Villacher Altstadt mit ihren vielen, schönen Gastgärten, heimischen Geschäften und Dienstleistern zieht gerade jetzt im Sommer, zahlreiche Gäste aus nah und fern in die Draustadt.  Unter anderem erwartet die Gäste von 28. bis 30. Juli ein besonderes Programm: Beim „Summerfeeling in der...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen