Corona-Virus Villach
Kulanz bei Kosten für Kinderbetreuung

Kulante Lösungen für Kindergarten-Beiträge
  • Kulante Lösungen für Kindergarten-Beiträge
  • Foto: Stast Villach
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Coronakrise hat auch Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation von Familien. Stadtregierung bietet Eltern Kulanzlösungen für Kinderbetreuung.

VILLACH. Die Stadtregierung hat sich zur Beitragssenkung für die Kinderbetreuung geeinigt. „Für den März verrechnen wir natürlich nur den halben Monat“, informiert die zuständige Referentin Irene Hochstetter-Lackner. Weiter heißt es: „Und für die wenigen Kinder, die seither zur Betreuung gebracht werden, erlassen wir den Beitrag bis nach Ostern, dem von der Regierung offiziell anvisierten Ende der Schließungen.“

Sieben Kinder in Betreuung

Momentan kommen in Villach sieben Kinder regelmäßig in die Kindergärten, fünf erscheinen je nach Bedarf der berufstätigen Eltern.
Wie es Mitte April weitergeht, lasse sich derzeit nicht sagen, meint Hochstetter-Lackner. „Jedenfalls müssen wir auf die Verordnungen der Bundesregierung warten.“ Garantieren könne sie jedenfalls, dass die Stadt auch den März-Beitrag erst im April verrechnen wird.

Auch Ratenzahlungen denkbar

Sollte im April Betreuungsgeld zu zahlen sein, belastet dieser das Elternkonto erst im Mai. „Auch Ratenzahlungen sind denkbar.“ Dasselbe gilt auch für die Horte und die schulische Tagesbetreuung.

Nicht von Kindergärten abmelden

Keinesfalls sollten Eltern ihre Kinder von den Kindergärten abmelden, weil dann ein Betreuungsplatz nicht mehr zugesagt werden kann. Hochstetter-Lackner: „Gerade bei kleinen Kindern ist es wichtig, wenn die Betreuungspersonen konstant und gewohnt bleiben.“ Kinder, die ihr Pflichtjahr vor Schule im Kindergarten verbringen, können ohnehin nicht abgemeldet werden.

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen