Meinungsumfrage: Bereiten sich unsere Schüler auf die Schule vor?

Felix Turner
3Bilder

Felix Turner:
Ich bereite mich schon auf die Schule vor. Ich mache mit meiner Mama ein Tagebuch, in dem ich Sätze reinschreibe, wie es mir in den Ferien gegangen ist und so. Ich rechne auch mit meinem Papa. Ich habe auch Aufgaben von der Schule aus bekommen, in Deutsch. Da muss ich Wörter schreiben, und das ABC nochmal durchmachen. Ich habe auch ein Buch von meiner Lehrerin bekommen, das hab ich aber noch nicht gelesen. Rechnen üben tu ich mit Holzstäbchen und mit den Fingern. Zuhause und auch am See.

Anna Wächter-Mittersteiner:
Unsere Tochter kommt jetzt als eine der Jüngsten in die erste Klasse Volksschule. Sie ist schon sehr aufgeregt und beschäftigt sich intensiv damit, wie das dann sein wird in der Schule, und was auf sie zukommen wird. Sie bereitet sich jetzt nicht in dem Sinne vor, dass sie jetzt lesen lernt, oder gar versucht zu rechnen, sondern eher, wie das jetzt sein wird, mit den anderen Kindern, und auch mit den Lehrern. Einfach wie die Umstellung sein wird vom Kindergarten auf die Schule.

Paulina Molnar:
Ich bereite mich nicht auf die Schule vor. Ehrlich gesagt, weil ich keine Lust darauf habe, und auch weil ich es noch nie gemacht habe, und es mir trotzdem gut geht in der Schule. Ich komme jetzt in die vorletzte Klasse in der CHS. Vorher war ich am Europa-Gymnasium, und dort haben wir weitaus mehr Stoff bekommen als in der CHS, weil hier im Kunstzweig der Fokus stärker auf das Künstlerische als auf andere Sparten gelegt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen