Anzeige

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2Bilder
  • Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen.

VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen Lehrberuf samt Meisterprüfung. Entgegen so mancher Annahmen können Berufsanwärter „ein durchaus überdurchschnittliches Gehalt erwarten", erzählt der Geschäftsführer. Schädlingsbekämpfung ist übrigens längst nicht mehr reine Männersache, weshalb auch ContraPest zwei Frauen beschäftigt. 

Schlechtes Image

„Die Leute glauben immer gegen alles und jeden wird Gift verwendet und alles was uns in die Quere kommt, fällt sofort um!" berichtet der Experte. Tatsächlich werden die Wirkstoffe immer auf die Schädlinge abgestimmt. So verwendet man z.B. Bitterstoffe, welche andere Tiere nicht auf nehmen. Kleine Nager sind aktuell das dominierende Thema bei ContraPest. „Im Gegensatz zu vergangenen Jahren mit Wespen, haben wir 2021 vermehrt mit Mäusen und Ratten zu tun", sagt Klement. Verwendet werden dabei sogenannte Fraßköderstationen und Lebendfallen, um die Tiere später wieder in die Natur zu entlassen. „Wir halten uns klar an das Tierartenschutzgesetz!" berichtet Manuel Klement. Hierfür kommt auch immer häufiger eine vollbiologische Bekämpfung zum Einsatz. Diese erfordert zwar meist mehr Behandlungen und mag kostenintensiver sein, ist dafür aber auch schonender für Tier und Umwelt.

ContraPest

Inh.: Manuel Klement
Draublickweg 46
9184 St. Jakob im Rosental

Telefon
04253/20 223
office@contrapest.at
www.contrapest.at



Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
Manuel Klement und seine Mitarbeiterin bei der Schädlingsbekämpfung. Keineswegs geht es dabei immer um die Tötung der Tiere.
Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Anzeige
Bier und Herbst, das passt gut zusammen.
2

Bierherbst 2021
Herbst-Höhepunkt: Bier, Musik und erlesene Kulinarik

Als Ergänzung zum HÜTTENKULT und KÜCHENKULT in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See und dem Krimifestival, ist der Bierherbst vom 17. September bis 17. Oktober 2021 ein weiterer Herbst-Höhepunkt in der Draustadt. VILLACH. Zum zweiten Mal lockt der Villacher Bierherbst nämlich mit mehr als 30 Veranstaltungen, rund 25 teilnehmende Betrieben und 100 verschiedenen Bieren in die Draustadt. Einen Monat lang dreht sich alles um bierig-kulinarische Unterhaltung vom Feinsten. Eröffnet wird...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen