Tourismusregion Villach setzt auf E-Mobilität

Von links: Alexander Elbe, MSc, Markus Reisner, MSc, Kathrin Zollner und Fabian Gutbrod, MSc.
  • Von links: Alexander Elbe, MSc, Markus Reisner, MSc, Kathrin Zollner und Fabian Gutbrod, MSc.
  • Foto: Adrian Hipp
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

VILLACH. Urlaubsgäste und auch Einheimische fahren ab sofort mit Miet-Elektrorollern durch die Erlebnisräume der Tourismusregion. Das Hotel-Restaurant Zollner in Gödersdorf bei Finkenstein und das Seehotel Ressmann in Drobollach am Faaker See sind die ersten Gastgeber, die seit kurzem jeweils zwei Elektroroller vermieten. Zwei Villacher Jungunternehmer statteten die gebrauchten älteren Elektroroller mit neuen leistungsstarken Akku-Antrieben aus. 

Individuelle Elektro-Mobilität

„Das Besondere bei den Rollern ist ihre Reichweite – eine Akkuladung reicht bis zu 300 Kilometer. Damit können unsere Seen und natürlich viele weitere Sehenswürdigkeiten lautlos erkundet werden“, betont Alexander Elbe, MSc, vom Villacher Verein emc². Gemeinsam mit Kollegen Fabian Gutbrod, MSc, motzt Elbe gebrauchte E-Roller auf und stattet sie mit leistungsstarken Akkus aus. Darüber hinaus rüstet das einfallsreiche Duo auch Vespas und Fahrräder auf Elektroantrieb um.

„Das könnte ein Business werden“

„Immer mehr Gäste – insbesondere Camper – stellen ihr Auto im Urlaub ab oder reisen überhaupt mit öffentlichen Verkehrsmitteln an. Das Projekt könnte durchwegs ein Business für und mit Touristikern werden“, ist Gutbrod überzeugt.
Beim Seehotel Ressmann in Drobollach beispielsweise kostet die E-Roller-Miete 25 Euro pro Tag – Sicherheitsausrüstung und Versicherung inklusive.

Gäste schwärmen mit Picknickkorb aus

„Wir wollen innovativ sein und unseren Gästen etwas Neues bieten. Unsere Gäste werden mit den Rollern zu den besten Geheimtipps der Region ausschwärmen und von uns mit einem Picknickkorb versorgt“, unterstreicht Kathrin Zollner vom Hotel Restaurant Zollner in Gödersdorf bei Finkenstein. Die Mitarbeiter des Seminarhotels nutzen die E-Scooter auch für schnelle Erledigungen. „Wir flitzen mit den Rollern zur Post und zu Geschäften in der Umgebung“, sagt Zollner.

Tourismusregion fährt auch e-mobil

Einer der fünf umgebauten E-Roller steht den Besuchern und Mitarbeitern der Tourismusregion Villach – Faaker See – Ossiacher See zur Verfügung. „Das Mobilitätsverhalten unserer Gäste ändert sich grundlegend. Mit dem neuen Roller wollen wir Schrittmacher dieses Strukturwandels sein und frühzeitig auf E-Mobilität setzen“, erklärt Regionsgeschäftsführer Georg Overs. Die Region Villach erhielt dieses Jahr für das Mobilitätsservice „Bahnhof Shuttle Kärnten“ den österreichischen Innovationspreis für Tourismus.

Erstes Genussmobil Kärntens am Faaker See

„Der Sharing-Gedanke, also das Teilen und Leihen von Elektrofahrzeugen, wird mittelfristig auch im Tourismus eine immer größere Rolle spielen“, meint Markus Reisner, MSc, von der Touristischen Mobilitätszentrale Kärnten. Der Theresienhof am Faaker See bietet deshalb seit heuer das erste Genussmobil Kärntens an, ein Elektro-BMW i3. Mit dem Genussmobil lässt sich in der Region all das bequem erkunden, was das interessierte Gästeherz begehrt. Mit den ins Navi einprogrammierten Touren können so im Sinne von „Travel like a Local“ die schönsten Plätze des Alpen-Adria-Raums zielsicher angepeilt werden.

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen