Villacher Falkner sucht Riesenseeadler Maja

Maja, verzweifelt gesucht: Wer hat den Riesenseeadler gesehen?
  • Maja, verzweifelt gesucht: Wer hat den Riesenseeadler gesehen?
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH. Es ist schon mehr als ein Jahr her, dass Riesenseeadler Maja von der Bugruine Landskron, wo er im Rahmen eines Artenschutzprogrammes geboren wurde, weggeflogen ist. Die Tiere sind in Europa nicht heimisch, also sehr selten. Sie zählen zu den geschützten Vogelarten.

Intensive Suche

Immer wieder gab es Hinweise aus der Bevölkerung, dass der ungewöhnlich große Vogel mit gelb-orangem Schnabel gesehen worden sei. Gerade erst ist Falkner Franz Schüttelkopf bis nach Ungarn gefahren, um Maja wiederzufinden.

Hinweise erbeten

Hintergrund der Fahrt: Dieser Tage gab es wieder eindeutige Hinweise aus dem Großraum Neusiedler See, Bilder aus der Region zeigen eindeutig Maja. Doch noch ist es nicht gelungen, den Adler wieder heim zu holen. Franz Schüttelkopf schöpft aber wieder Hoffnung. Seine Bitte: Wer aktuelle Hinweise hat, möge sich bei ihm melden. +43 664 3576341.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen