Coronakrise stellt Familien vor große Herausforderungen
Wie können wir unseren Kindern helfen?

Dr. Christoph Schneidergruber ist Gesundheitspsychologe sowie 
Klinischer Psychologe für Kinder und Jugendliche und  fachlicher Leiter der HGZ Außenstelle Villach
  • Dr. Christoph Schneidergruber ist Gesundheitspsychologe sowie
    Klinischer Psychologe für Kinder und Jugendliche und fachlicher Leiter der HGZ Außenstelle Villach
  • Foto: SOS Kinderdorf, Hauboldt
  • hochgeladen von Birgit Prasser

"Die Coronakrise stellt Familien vor große Herausforderungen, sie verändert unser Leben grundlegend", erzählt  der Kinderpsychologe Christoph Schneidergruber. Er gibt in der WOCHE Tipps wie man seinen Kindern in dieser Phase helfen kann.  

Villach: (bp) "Die erste Phase der Veränderung", so Schneidergruber,  "ist geprägt von Schock/Angst wie gesundheitliche Ängste und  Existenzängsten, aber auch die Herausforderung der Rund um die Uhr Versorgung der Kinder zuhause mit wenig Freiräumen, oft auf engstem Raum. Die zweite Phase ist aber das Erkennen von neuen Chancen, neuen Perspektiven". "Kinder und Jugendliche", so der klinische Psychologe, " sind sehr offen dafür".

 Gehts den Eltern gut – geht’s den Kindern gut!

Kinder sind wie ein Spiegel. So ist es wichtig, das wir Eltern zuerst darauf achten unsere Ängste gut zu bewältigen. Ängste sind normal, doch sind sie wie ein Virus auch ansteckend. Wir sollten uns Zeit nehmen über unsere Gefühle mit dem Partner zu reden, mit Freunden zu telefonieren und schrittweise versuchen nicht nur auf das Problematische oder den Verlust von manchen Lebensqualitäten (Arbeit und  Freizeitgestaltung) zu achten, sondern die neuen Chancen und Möglichkeiten der Krise zu sehen. 

Alltagsstrukturen schaffen – aber anders!

"Alltagsstrukturen sind für Kinder wichtig", so Schneidergruber weiter. Der jetzige Alltag sei aber nicht zu vergleichen mit dem Üblichen. Es brauche mehr Flexibilität, mehr Freiräume und viel mehr Kommunikation. "Eltern sollen nicht zu Lehrern werden, sondern bleiben Eltern, die ihren Kinder in der schulischen Vertiefung helfen", meint er. Ein intaktes Familienleben ist in der Krise viel Wichtiger als die schulische Leistung!

 Chancen der Veränderung nutzen!

"Plötzlich haben wir Zeit, neue Ideen, wir können viel tun um anderen zu helfen – es tun sich völlig neue Aufgaben und Perspektiven auf", betont er. Kindern hilft dies wie Erwachsenen aus der Krise eine Chance zu machen. Heraus aus der Trauer um Altes - hinein in eine aktive Bewältigung. Kinder malen plötzlich Bilder, pflanzen mit den Eltern Blumen oder gestalten Videos Dies alles senden sie an Verwandte, Freunde um sie zu stärken, sie entwickeln dadurch Perspektiven und zukünftige Ziele bzw. Verarbeiten die Krise positiv.

Anzeige
In der Adi-Dassler-Gasse in Klagenfurt-Viktring entsteht der neue Ranacher Werkstatt-Shop. Hierfür und für die Filialen in den Bezirken wird noch nach Verstärkung gesucht.

Stellensuche
Ranacher sucht Verstärkung für sein Team

Lust auf einen Job in einem zukunftssicheren Betrieb? Ranacher vergrößert sein Filialnetz und sucht Mitarbeiter. KÄRNTEN. In der Ranacher Zentrale in Viktring entsteht ab Herbst ein Werkstatt-Shop, wo Kunden all das bekommen, was es draußen in den Filialen gibt. Hierfür werden neue Räumlichkeiten geschaffen und zusätzliche Mitarbeiter benötigt. Aber auch in den Bezirken wird nach Unterstützung gesucht. Geboten werden flexible Arbeitszeiten in einem zukunftssicheren Unternehmen. Folgende...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen