Neue Tschinowitscher Brücke wird 2,45 Millionen Euro kosten

Am Ort des Geschehens: Peter Weidinger mit einem Urlaubspaar aus Augsburg vor der alten Tschinowitscher Brücke in Villach
  • Am Ort des Geschehens: Peter Weidinger mit einem Urlaubspaar aus Augsburg vor der alten Tschinowitscher Brücke in Villach
  • Foto: kk
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH (kofi). In und um Villach herrscht gerade Hochsaison für Brückensanieren und -abreißen. Die Verbesserung der Tiroler Brücke wurde erst im Vorjahr abgeschlossen, die Gailbrücke in Federaun vor wenigen Wochen abgerissen. Derzeit kann man die Gail nur über eine Behelfskonstruktion queren. Der Neubau wird rund 3,2 Millionen Euro kosten.

Keine Staus

Das nächste Projekt ist nun die Tschinowitscher Brücke bei der Infineon. Auch sie ist in die Jahre gekommen und muss nun weichen. Das hat der Villacher Stadtsenat am Montagnachmittag endgültig festgelegt. Als Baubeginn für die neue Brücke wurde das Frühjahr 2016 festgelegt. Die Gesamtkosten sollen laut Plan bei 2,45 Millionen Euro liegen und werden zur Gänze aus dem Budget der Stadt Villach bezahlt.

Andere Vorgehensweise

Die Vorgehensweise wird anders sein als beim Bau in Federaun: Die alte Brücke bleibt bis zuletzt erhalten und wird erst abgerissen, wenn die neue Brücke befahrbar ist. "So verhindern wir Verkehrsprobleme", sagt Planungsreferent Peter Weidinger (ÖVP).
Die neue Brücke wird wenige Meter flussabwärts von der alten entstehen und nicht nur für Autos bessere Bedingungen schaffen. Ein durchgehender Geh- und Radweg von drei Metern Breite ist Teil des Konzepts.

Autor:

Wolfgang Kofler aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.