Gemeinderatswahlen 2021
Spanring als VP-Spitze

Die Neue Volkspartei Villach verbreitert sich neben Parteiobmann und Peter Weidinger, nämlich, mit einer Frau an der Spitze. Katharina Spanring wird die Neue Volkspartei Villach als Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahl 2021 führen. Sie wurde gestern Abend einstimmig zur Teamchefin gewählt.
3Bilder
  • Die Neue Volkspartei Villach verbreitert sich neben Parteiobmann und Peter Weidinger, nämlich, mit einer Frau an der Spitze. Katharina Spanring wird die Neue Volkspartei Villach als Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahl 2021 führen. Sie wurde gestern Abend einstimmig zur Teamchefin gewählt.
  • Foto: Hannes Pacheiner
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Katharina Spanring ist die VP-Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahlen 2021. Sie wurde gestern Abend einstimmig gewählt.

VILLACH. Katharina Spanring wird die Neue Volkspartei als Spitzenkandidatin in die Gemeinderatswahl 2021 führen. Die Villacherin wurde gestern Abend in einer Parteisitzung einstimmig zur Teamchefin gewählt, heißt es in einer heutigen Pressekonferenz der Villacher Volkspartei. Villachs VP-Parteiobmann Peter Weidinger – selbst zwei Mal Spitzenkandidat (2009, 2015) – sagt: "Ich freue mich sehr, dass Katharina Spanring, welche ich persönlich und fachlich sehr schätze, welche mitten im Leben steht, sympathisch und kompetent ist, zum ersten Mal seit vielen Jahrzehnten eine Frau, unsere Partei in die Wahl führen wird."

Frau an der Spitze

Spanring ist die Geschichte betrachtend erst die zweite Frau im Rennen um den Villacher Bürgermeistersessel, vor zirka 30 Jahren stellte die ÖVP bereits eine Kandidatin, erläutert Stadtrat Christian Pober. 

Spanring will Villach "noch" besser machen

Katharina Spanring zur Kandidatur: „Ich bin eine begeisterte Villacherin, ich lebe gerne am Knotenpunkt verschiedener Länder umringt von Bergen und Seen. Ich mag diese Stadt aufgrund ihrer Vielfältigkeit an Betrieben, wegen ihres Fortschrittes, wegen Tradition, Brauchtum und den ländlichen Charakteren der Ortsteile aber speziell auch wegen ihrer verschiedenen Persönlichkeiten." Die VP-Politikerin weiter: "Zusammengefasst heißt das, ich liebe es hier zu leben.Dennoch glaube ich, dass wir unsere Stadt noch lebenswerter machen können, noch arbeitswerter, noch schöner, noch innovativer, noch nachhaltiger, noch interessanter.
Gut ist mir nicht gut genug. Weil ich weiß, nach gut kommt besser.
Da möchte ich hin. Das ist mein Vorhaben für Villach."

Themen-Fahrplan noch nicht fixiert

Die Stadträtin hat aktuell die Referate Wasserwerk, Tourismus und Strafamt über. Sie freue sich auf die neue Chance und "Rollenverteilung, die ihr damit zuteil wird", so Spanring. Über ihre Themen im Wahlkampf gibt die Villacherin noch keine Auskunft, "das werden wir im Lauf der nächsten Woche klären und kommunizieren".

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen