Wirtschaft
Der Fachkräftemangel ist hausgemacht

Gefragt sind die Lehrlinge der GPS Lehrwerkstatt in Villach. Eine berufliche Zukunft ist den jungen menschen so gut wie sicher. Dennoch hinkt das Image der Lehre.
2Bilder
  • Gefragt sind die Lehrlinge der GPS Lehrwerkstatt in Villach. Eine berufliche Zukunft ist den jungen menschen so gut wie sicher. Dennoch hinkt das Image der Lehre.
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

VILLACH. Rund 1,6 Milliarden Euro lässt sich Infineon den Ausbau ihres Leiterwerkes in Villach in den nächsten Jahren kosten. Mindestens 400 Arbeitsplätze werden zusätzlich geschaffen. Fachkräfte sind gefragt – und das spüren auch lokale Arbeitgeber.

Viele wechseln

„Uns laufen die besten Leute davon, viele wechseln zu Infineon“, sagt der Villacher Elektromeister Kurt Maschke. Er ist einer von vielen, auch Tischlern und Mechanikern fehlen Mitarbeiter und laufend werden es weniger. Einige Firmen suchen inzwischen sogar in Slowenien nach Mitarbeitern. Der Mangel an Fachkräften schlägt nunmehr bis in die Haushalte der Bürger durch. Weil Servicetechniker, die sich ebenfalls Richtung Infineon verabschiedet haben, fehlen, kommt es immer öfters zu wochenlangen Wartezeiten.

Spitze des Eisbergs

Raimund Haberl aus Villach, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Kärnten, kennt die Misere. „Der Fachkräftemangel hat sich seit Jahren abgezeichnet, in Villach ist nur die Spitze des Eisberges. Infineon zum Beispiel bietet den Arbeitnehmern die Sicherheit eines großen Konzerns. Und so sind einige auch bereit, Eigenbestimmung gegen mehr Gehalt und günstige Freizeitregelung aufzugeben."
Kurt Maschke: „Bei mir ist einer unserer besten Kräfte, ein Meister, gegangen. Er arbeitet jetzt in einem Schichtbetrieb bei Infineon und war trotz eines Überzahlungsangebots nicht zu halten. Ein weiterer Meister ist auch schon am Absprung.“

Mangel hausgemacht

Haberl sieht die Schuld am Fachkräftemangel im Elternhaus. „Viele Eltern schicken die Kinder möglichst in höhere Schulen: Wenn du nichts lernst, gehst halt arbeiten“, drohen sie. Somit ist allein das Wort „Arbeit“ negativ besetzt, sagt Haberl. „Auf den Punkt gebracht könnte man es so sagen: Die wenigsten wollen mehr arbeiten gehen.“

Image-Kampagne

Die Wirtschaftskammer setzt nun Schwerpunkte, die das Image der Lehre heben sollen, um wieder Nachwuchs bei den Fachkräften zu bekommen.
„Wir planen Umschulungsaktionen, denn es ist eine Herausforderung der nächsten Jahre, Leute für Arbeit zu finden.“ Und, so Haberl weiter: „Infineon war das Beste, das uns passieren konnte. Jetzt wird der Markt gezwungen, zu reagieren, um etwas gegen den Fachkräftemangel, den es in den Tälern bereits seit Jahren gibt, zu unternehmen." Haberl kündigt bereits für die nächsten Wochen ein Maßnahmenpaket an: „Es fehlen ja nicht nur in Villach die Mitarbeiter, die geschilderte Situation betrifft das ganze Bundesland.“

Gefragt sind die Lehrlinge der GPS Lehrwerkstatt in Villach. Eine berufliche Zukunft ist den jungen menschen so gut wie sicher. Dennoch hinkt das Image der Lehre.
Raimund Haberl, Sprecher der Wirtschaftskammer Sektion Handel
Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.