Hotel-City-Chefin Strickner über große Investitionen und Ausbaupläne

Am Dach vom Hotel City, dahinter der Hauptbahnhof. Hier soll ein Edel-Geschoß aufgesetzt werden
2Bilder
  • Am Dach vom Hotel City, dahinter der Hauptbahnhof. Hier soll ein Edel-Geschoß aufgesetzt werden
  • hochgeladen von Wolfgang Kofler

VILLACH (kofi). Unglaubliche 21 Jahre Jahre lang wurde investiert und investiert. Aber jetzt sind die Arbeiten fertig: Das Hotel City beim Villacher Hauptbahnhof erstrahlt wie noch nie. Alle Hotelzimmer wurden erneuert, zudem wurde das Haus auch für Seminargäste attraktiver gemacht. "Wir haben nun zeitgemäße Räume für Meetings", sagt Karin Strickner. Sie führt das Haus mit seinen 71 Zimmern seit 1995. Anfangs noch als Pächterin, seit 2001 gehört ihr das Hotel.

Schlechter Zustand

"Als ich hergekommen bin, war es in einem schlechten Zustand", erinnert sich die Chefin: "Mir war zum Weinen, so marod waren manche Bereiche." Aber Strickner setzte viel Geld und Arbeitszeit ein, um das Haus zu modernisieren. "Die härteste Zeit war von 1995 bis 1999", sagt sie. Die damals für sie selbst eingeführten 18-Stunden-Arbeitstage seien ihr bis 2013 geblieben. Mittlerweile hat dieser gesundheitsverschleißende Lebensstil ein Ende. Strickner wird von ihren Töchtern Eva Maria und Stefanie bei der Hotel-Führung unterstützt.

Online-Portale als Partner

Die Auslastungszahlen seien sehr gut, sagt Strickner. Dies hänge mit Professionalität und Freundlichkeit zusammen – aber auch damit, dass sie von Anfang an mit den internationalen, von vielen Hoteliers gehassten Online-Verkaufsportalen zusammenarbeitet hat. "Da muss man zwar eine lästige Provision bezahlen, aber das ist der Lauf der Dinge. Wer im Internet nicht auftaucht, den gibt es in einer globalisierten Welt für den Gast nicht", sagt Strickner. Jammern nütze da gar nichts.

Spannende Pläne

Kaum dass die Großsanierung des Vier-Sterne-Hotels zu Ende ist, hegt die stets diskret auftretende Chefin auch schon neue Pläne. Das derzeit fünfstöckige Haus soll eine sechste Etage erhalten.
Die Genehmigung für den Aufbau habe sie bereits, im Idealfall könnten die Arbeiten im kommenden Jahr beginnen.

Am Dach vom Hotel City, dahinter der Hauptbahnhof. Hier soll ein Edel-Geschoß aufgesetzt werden
"Früher habe ich rund um die Uhr gearbeitet", sagt Karin Strickner: "Heute helfen mir meine Töchter und mein tolles Personal."
Autor:

Wolfgang Kofler aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.