AJP Tech in Feistritz/Drau
Komplizierte Roboter sind sein Geschäft

Das Team von AJP Tech in Feistritz a. d. Drau: Lehrling Martin Koller, der Chef Stephan Arnold und Horst Blümel (von links). Gemeinsam reparieren sie Roboter der Halbleiter-Industrie
2Bilder
  • Das Team von AJP Tech in Feistritz a. d. Drau: Lehrling Martin Koller, der Chef Stephan Arnold und Horst Blümel (von links). Gemeinsam reparieren sie Roboter der Halbleiter-Industrie
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Vor zehn Jahren machte sich Stephan Arnold mit AJP Tech in Feistritz an der Drau selbstständig. Heute führt er ein international tätiges Unternehmen. 

FEISTRITZ/DRAU. Eigentlich wirken die stählernen Konstrukte gar nicht wie komplizierte Roboter, ein jedes Teil zigtausend Euro wert. Es sind vorwiegend Roboter, wie sie in der Halbleiter-Industrie verwendet werden, kaputte Roboter, die hier bei AJP Tech in Feistritz landen. Geschickt werden sie aus Österreich, Deutschland, aber auch darüber hinaus. "Der Markt ist sehr groß", weiß AJP-Chef Stephan Arnold.

Vom Angestellten zum Chef

Ziemlich genau zehn Jahre ist es inzwischen her, dass der Feistritzer Mechatroniker sich selbstständig machte, davor war er viele Jahre bei SEZ, nunmehr LAM Research. Arnold machte den Meister, holte die Matura nach, vielleicht – so erzählt er – wird er irgendwann auch noch studieren. Immerhin, das Fachgebiet sei enorm, das Wissen umfangreich und doch sehr speziell. "Ununterbrochen gibt es neue Techniken", weiß er. 

Das Team

Inzwischen sind sie zu viert im Betrieb, neben seiner Frau Cornelia arbeitet Fachkraft Horst Blümel hier, Martin Koller ist gerade dabei, seine Lehre abzuschließen. Eine zweite Kraft ist momentan beim Bundesheer, erzählt der Chef.

Investitionen

Das Unternehmen, erzählt Arnold, sei schuldenfrei, allfällige Anschaffungen investiere er aus dem Cash-Flow. Die Geschäfte laufen gut, die Aufträge haben sich seit der Unternehmensgründung verzehnfacht, ebenso der Umsatz.

Langsames Wachstum

Möglichkeiten gebe es genügend, doch Arnold sei es ein Bestreben, "langsam zu wachsen". Qualität ist sein Credo: "Der größte Feind der Qualität ist die Eile." Der Spruch von Henry Ford steht in großen Buchstaben an der Wand. Arnold: "Das ist die Wahrheit und wir legen viel Wert darauf." 

Mit System 

Seine Mitarbeiter arbeiten systematisch, Aufträge werden analysiert, farblich markiert und nach Priorität eingestuft. Jedes "Rädchen" in seinem Betrieb hat seine geordnete Funktion, weiß Arnold.
Der Erfolg gibt ihm Recht, inzwischen bedient er Kunden aus der ganzen Welt. Wobei sein Schwerpunkt auf dem deutschen und österreichischen Markt liegt. Arnold: "Ich will nicht alles ein bisschen gut, sondern das, was ich mache, perfekt machen."

Das Team von AJP Tech in Feistritz a. d. Drau: Lehrling Martin Koller, der Chef Stephan Arnold und Horst Blümel (von links). Gemeinsam reparieren sie Roboter der Halbleiter-Industrie

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen