Technologiepark Villach
Neuer Meilenstein für Spitzenforschung

Landeshauptmann Peter Kaiser, Landeshauptmannstellvertreterin Gaby Schaunig, Christina Hirschl (Standortleitung) und Geschäftsführer Gerald Murauer mit Reinraumtechniker bei der Schlüsselübergabe.
  • Landeshauptmann Peter Kaiser, Landeshauptmannstellvertreterin Gaby Schaunig, Christina Hirschl (Standortleitung) und Geschäftsführer Gerald Murauer mit Reinraumtechniker bei der Schlüsselübergabe.
  • Foto: Stadt Villach, AK
  • hochgeladen von David Hofer

Weiterer Ausbau im High Tech Campus Villach – heute wurde das zweite Gebäude an den Mieter Silicon Austria übergeben.

VILLACH. Die erste Baustufe des High Tech Campus Villach ist nebst Silicon Austria Labs, dem build! Gründerzentrum Kärnten und dem Silicon Alps Cluster gut ausgelastet, die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist in vollem Gange. Der Geschäftsführer des HTCV Bernhard Lamprecht ist sehr zufrieden, das neue Forschungslabor dem Bauzeitplan gemäß an den Hauptmieter übergeben zu können. "Mit der heutigen feierlichen Gebäudeübergabe wird die zweite Baustufe des HTCV mit einer Bruttogeschoßfläche von 7.400m² gefeiert. Wir sind trotz Pandemie und Herausforderungen in der Baubranche sowohl im Zeit- als auch im Kostenplan auf Schiene. Insgesamt werden hier erneut rd .17,5 Mio. Euro in ein Gebäude für herausragende Büro- und Laborinfrastruktur investiert. Im Endausbau wir der HTCV vier Gebäude bieten, weitere Interessenten stehen bereits an der Schwelle."

Wertschöpfung bleibt im Land

"Die Zusammenarbeit von Unternehmen mit Forschungs- und Bildungsinstitutionen, wie man sie in Villach sieht, wird im globalisierten Wettbewerb um Fachkräfte entscheidend," heißt es von Bundesministerin Leonore Gewessler. "Gleichzeitig begrüße ich angesichts des ehemaligen Industriestandorts die nachhaltige Bauweise des zukunftsweisenden Forschungszentrums." "Das zweite Gebäude des High Tech Campus Villach mit der einzigartigen Reinraum-Infrastruktur bedeutet einen weiteren Meilenstein für die Kärntner Spitzenforschung. Was mich ganz besonders freut ist zu wissen, dass ein großer Teil der Wertschöpfung in Kärnten bleibt. Zum heutigen Zeitpunkt sind das 57% der Bauaufträge und 41 % der Planungsaufträge die zur Umsetzung des Bauvorhabens beitrugen. Dies ist angesichts der hohen technologischen Anforderungen eine weitere Auszeichnung unserer Firmen und des Knowhows, das wir in den letzten Jahren in unserem Land entwickeln konnten. Kärnten etabliert sich auf internationaler Bühne immer als begehrter Industrie-, Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort", erklärte Landeshauptmann Peter Kaiser. Technologiereferentin Gaby Schaunig begrüßte die rasche Umsetzung des Ausbaus im High Tech Campus Villach.

Stadt Villach investiert 1 Million

"Mit den Schwerpunkten Elektronik, Mikroelektronik, Mechatronik, Maschinenbau inklusive Dienstleister und Zulieferer – kurz EBS electronic based systems - betreibt die Stadt Villach seit mehr als 20 Jahren eine klare Standortentwicklung. Derzeit gibt es über 40 Firmen mit mehr als 800 Beschäftigten, mehr als 1.000 Studierende und rund 60 Lehrlinge am Standort tpv Technologiepark Villach. Im Herbst 2015 wurde die erste Baustufe des »Parks im Park« errichtet. Geschätzt wird die Lage am Areal des tpv Technologiepark Villach mit der FH Kärnten als vorteilhaftes Umfeld für Zusammenarbeit und Kooperationen. Wir als Stadt Villach investieren eine Million Euro in den Ausbau dieses Gebäudes im HTCV. Damit werden wir Villach weit über Kärnten hinaus noch stärker als Technologiestandort etablieren," erklärte Villachs Vizebürgermeisterin Sarah Katholnig in Vertretung von Bürgermeister Günther Albel.

Platz für modernste Entwicklungen

"Wir entwickeln Silicon Austria Labs in den nächsten Jahren zu einem Forschungszentrum mit Leuchtturmcharakter im Bereich der elektronikbasierten Systeme in Europa," sagten SAL Geschäftsführer Gerald Murauer und Standortleiterin Dr. Christina Hirschl. Sie freuten sich, "mit diesem Gebäude Topbedingungen für Innovation, Forschung und Entwicklung zu schaffen und dadurch auch internationale Forscherinnen und Forscher anzuziehen. Vor allem der geplante Reinraum, im heute an die SAL übergebenen Gebäude, hat für uns eine enorme Bedeutung die derzeit rd. 100 Forscherinnen und Forscher in Villach verdoppeln zu können." Für den Geschäftsführer der BABEG Markus Hornböck sind Investitionen in die Infrastruktur für Forschung & Entwicklung von großer Bedeutung: "Mit unserer Investition von 8 Mio. Euro wird die Basis für neue Büro-, Labor- und Reinraumflächen errichtet, welche die Entwicklung modernster Technologien und weitere Betriebsansiedelungen im Bereich der Mikroelektronik optimal ermöglichen."

Kyra setzte sich voriges Jahr gegen die anderen Bewerberinnen erfolgreich durch.
Video

Faaker See Biker Shirt
Wir suchen das Official Faaker See Biker Shirt Girl 2022

Es geht wieder los! Wer wird das “Official Faaker See Biker Girl 2022“? Einfach Bewerbung einsenden und mit etwas Glück beim Online-Voting mit dabei sein. VILLACH. Biker-Fans & Ladies! Auch heuer suchen wir wieder das “Official Faaker See Biker Girl 2022". Unser Casting geht wieder los! Mit etwas Glück bist auch du unter den zehn Kandidatinnen für das Online-Voting dabei. Sende deine Bewerbung mit Foto, Namen, Kontakt und Motivation bis 3. Juli 0:00 Uhr an: villach@regionalmedien.at. Das Biker...

Anzeige
Das Fischangebot bietet alles was das Herz begehrt.
7

Milo im Hotel Seven
Coole Drinks und heiße Beats im Milo!

Das Restaurant Milo im Hotel Seven in Villach sorgt mit der Neuauflage der Milo Summer Vibes auch im diesjährigen Sommer für entspannte Abende. VILLACH. Fischliebhaber aufgepasst! Ab dem 01. Juli bieten wir immer freitags neben unseren aufregenden kulinarischen Kreationen wieder frischen Fisch aus Istrien an. Jeden Freitag ab 18 Uhr gibt es bei uns Branzino, Goldbrasse, Garnelen, Muscheln und vieles Me(e)hr. Genießen Sie den Geschmack Istriens, begleitet von Live-Musik direkt auf unserer...

Anzeige

Große Frauen - Große Reden
Das gab es noch nie: neuebuehnevillach ist jetzt auf Schiene

Große Frauen - Große Reden – ein Projekt der neuebuehnevillach in Kooperation mit ÖBB und dem Schauspielensemble der CMA. Am 9. Juli heißt es Abfahrt in Villach. VILLACH. Das gab es noch nie: Ein Projekt der neuebuehnevillach in Kooperation mit den ÖBB und dem Schauspielensemble der CMA bringt das Theater auf Schiene. Spielort sind Sonderzüge, die quer durch Kärnten verkehren und auf denen die Fahrt szenisch begleitet wird. Villach-Termin ist am 9. Juli: Abfahrt 19:40 Uhr vom Bahnhof, Rückkehr...

Anzeige
Openair Bühne in Maria Wörth
1 3

Theater am See
Lachen unter freiem Himmel

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr geht das Open-Air-Theater im Sommer 2022 mit einigen Neuerungen über die Bühne. Die Besucher erwarten zwei neue unterhaltsame Produktionen. „Gerne investieren wir Zeit, Energie und Nerven, um es so professionell und gut, wie es unser Anspruch ist, umzusetzen. Und: Was gibt es Schöneres, als sich den persönlichen Sommernachts-Theatertraum selbst zu erfüllen?“, erzählt Indentant Christian Habich, der in beiden Komödien mitspielt. Falscher Tag, falsche TürBei...

Anzeige
Der Gewinner des Wettbewerbs erhält einen maßgeschneiderten Kilt von RETTL 1868.
3

Mitmachen
Wir suchen den Rettl-Sommer-Highlander

Du bist ein richtig cooler Typ? Ein Kärntner Original und stehst deinen Mann auch im Kilt? Dann mach mit und mit etwas Glück bist du der Sommer-Highlander powered by Rettl 1868. VILLACH. Mitmachen und gewinnen! Bewirb dich und werde mit etwas Glück “DER Sommer-Highlander powered by Rettl 1868“. Auch wenn du noch keinen “gscheiden“ Kilt hast, das ist deine Chance einen zu gewinnen. Wirf dich in SchaleDu bist also gerne stylisch unterwegs, oder für jeden Spaß zu haben? Dann wirf dich in Schale...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.