14.11.2017, 00:00 Uhr

Ein Musikfestival, das den Herbst vergoldet

Wann? 23.11.2017 20:00 Uhr

Wo? Warmbaderhof, Warmbad-Villach, Kadischenallee 25-27, 9504 Villach AT
(Foto: Stephan Doleschal)
Villach: Warmbaderhof | WARMBAD. Auf der Suche nach neuen musikalischen Glanzstücken führt am Warmbader Musikfestival "TONsPUR", das von Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. November zum zweiten Mal stattfindet, kein Weg vorbei.

Im Parksalon des Warmbaderhofs, Kadischenallee 22-24 hinterlassen hochkarätige nationale und internationale Künstler ihre grenz- und genreüberschreitenden musikalischen Eindrücke. Beheimatet zwischen Klassik und Jazz, zwischen Moderne und Tradition, zwischen freier Interpretation und Eigenkomposition. Sie verzaubern ihre Zuhörer und bescheren ihnen wahrhaft goldene Momente. Und das alles vorzugsweise unplugged.

Erleben Sie wahrhaft goldene Momente bei gleich vier Konzerten. Die Tonspur führt Sie auf verschlungenen Wegen von Bach und Piazzolla über verliebte Wiener Schrammeln und zeitgenössische Saitenblicke hin zum New Yorker Blue Note Jazz Club.

Programmhighlights

Am Donnerstag, 23. November, 20 Uhr überrascht "Libera Musica" mit Freiheitsliebe und Leichtfüßigkeiten zwischen Bach und Piazzolla. Marie Spaemann (Cello, Stimme) und Christian Bakanic (Akkordeon) nehmen sich alle Freiheiten der Musikwelt und präsentieren Eigenkompositionen, die weit über die Grenzen der Klassik hinausgehen. Marie Spaemanns Zugang zur Musik liegt zwischen Barock, Spätromantik, Soul und Pop. Christian Bakanic ergänzt das Repertoire mit Jazz, Tango Nuevo, Klassik und europäischer Volksmusik.

Am Freitag, 24. November, 20 Uhr
erwartet Sie mit "Vienna Folk" eine verlockende musikalische Liebeserklärung von Herrn Schrammel an Lady Jazz. Vergessen Sie, was Sie bis jetzt übers Jodeln, Dudeln und Schrammeln gehört haben. Mit Blutauffrischung aus dem steirischen Süden, einem Schuss Geigen-Adrenalin aus Oberösterreich und damit´s auch wirklich greift, also körperlich und seelisch, saitenweise echtes Wiener Blut, erschaffen Johannes Dickbauer (Violine), Maria Stippich (Stimme), Helmut Stippich (Chromatische Knopfharmonika, Stimme) und Peter Havlicek (Kontragitarre), gelassene, virtuos-zärtliche Musik, die ein Klangerlebnis der besonderen Art verspricht.

Am Samstag, 25. November, 20 Uhr entführt Sie BartolomeyBittmann in das fantastische Spiel der Techniken mit ungewöhnlichen Saitenblicken in die Gegenwart.
Matthias Bartolomey (Cello) und Klemens Bittmann (Geige, Mandola) eröffnen schier unendlich scheinende Klangwelten. Eine zeitgenössische Verbindung von Klassik und Neuer Musik. Hier präsentieren sie ihre neue CD!

Am Sonntag, 26. November, 20 Uhr begeben Sie sich mit "Markt(l)experiment goes world music" auf eine aufregende Reise vom Blue Note Jazz Club in New York City hinaus in die weite Welt. Wo Michael Erian (Saxofon), Klemens Marktl (Schlagzeug, Percussion), Primus Sitter (Gitarre) und Milan Nicolić (Bass) draufsteht, ist Jazz vom Feinsten drin.

Karten erhalten Sie in der Augenweide – feinste Optik, im Warmbaderhof oder an der Abendkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.