27.10.2016, 17:23 Uhr

im Herbst ...

Durch die Wälder streif' ich munter,
wenn der Wind die Stämme rüttelt
und im Rascheln bunt und bunter
Blatt auf Blatt herunterschüttelt.

Denn es träumt bei solchem Klage
sich gar schön vom Frühlingshauche;
von der Nachtigall Gesange
und vom jungen Grün am Strauche.

Lustig schreit' ich durchs Gefilde,
wo verdorrte Disteln nicken;
denk' an Marienröslein
milde mit den morgenfrischen Blicken.

Nach dem Himmel schau' ich gerne,
wenn ihn Wolken schwarz bedecken;
denk' an tausend goldne, liebe Sterne
die dahinter sich verstecken.

Friedrich von Sallet - deutscher Dichter
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentareausblenden
81.713
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 27.10.2016 | 18:03   Melden
8.806
Eduard Führer aus Güssing | 27.10.2016 | 18:56   Melden
8.735
Hildegard Stauder aus Villach | 29.10.2016 | 06:27   Melden
20.985
Alfons Lepej aus St. Veit | 29.10.2016 | 17:15   Melden
8.735
Hildegard Stauder aus Villach | 03.11.2016 | 06:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.