21.03.2017, 00:00 Uhr

Problemfall "Hass im Netz"

Wann? 04.04.2017 19:00 Uhr

Wo? Bambergsaal - Parkhotel, Moritschstr. 2, 9500 Villach AT
(Foto: Stadt Villach)
Villach: Bambergsaal - Parkhotel | VILLACH. Der „Hass im Internet“ ist das hochaktuelle und brisante Thema bei der Publikumsdiskussion im Villacher Bambergsaal, zu der Günther Albel und das „Netzwerk Prävention“ am Dienstag, 4. April ab 19 Uhr einladen.

Cybermobbing ist ein bedauerliches Thema, das unter Internetnutzerinnen und -nutzern zu einem erschreckend rasch wachsenden Problem geworden ist. „Dabei nehmen vor allem junge Menschen Hassbotschaften eher wahr, befassen und belasten sich damit“, erklärt Günther Albel. „Und für die meisten von uns ist dabei nicht klar, wie man am besten damit umgehen soll, welche Handlungsmöglichkeiten wir diesbezüglich haben.“

Da aber das Internet vor allem für Jugendliche bereits allgegenwärtig ist, sie sich auch gerne in den Sozialen Netzwerken aufhalten, sich austauschen und dabei auch unbewusst Einflüssen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung ausgesetzt sind, ist es wichtig, bei diesem Thema genauer hinzuschauen. Wie geht es den Jugendlichen mit solchen Hassbotschaften im Internet? Wie gehen sie damit um? Wissen sie, was sie dagegen tun können? Mit diesem Themenkomplex beschäftigt sich das „Netzwerk Prävention“, das sich an diesem Abend mit einem Informations- und Diskussionabend auch an Eltern und an Bezugspersonen wendet. Auch für sie stellt sich die Frage nach dem richtigen Umgang mit Hasspostings und wie man Jugendliche unterstützen kann, die sehr unterschiedlich darauf reagieren.

Diskussionsgäste sind:
Alexander Glowatschnig, BSc (Studium Technische Mathematik, selbstständig ITSchool Glowatschnig KG als Partner von Saferinternet.at)
(FH) Martina Kugi (Sozialarbeiterin, Trainerin zu Selbstbewusstsein/Selbstbehauptung und Selbstverteidigung nach der Methode „Drehungen“, Mitarbeiterin im Mädchenzentrum Klagenfurt, Schwerpunkt: Prävention, sozialpädagogische Beratung)
Christoph Schneidergruber (Klinischer Psychologe und Psychotherapeut, Leiter der Suchtberatungsstellen der Caritas, Leiter des Hermann-Gmeiner-Zentrums von SOS-Kinderdorf und in freier Praxis tätig)

Eintritt frei
Infohotline: 04242/205-3430
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.