29.06.2017, 10:13 Uhr

Element Wasser - "Fluch oder Segen"

Eine drückende Schwüle und feuchte Wärme liegt in der Luft,
eine launige Stimmung der Natur -
die wie im Zorn ein reinigendes Gewitter zusammenbraut.
Die Wolken ballen sich im Gebirge zusammen;
türmen sich auf
und verdunkeln den noch teils blauen Himmel.
Ein unberechenbares Wetter naht !
Dann sieht man in der finsteren, geschlossenen Wolkendecke
für nur wenige Sekunden, die hell erleuchteten Blitze
wie Explosionen in der Atmosphäre;
wie strahlende Suchlichter im Gebirge aufleuchten.

Das Wetterleuchten - ein Naturphänomen!
Am Horizont entlädt sich eine gewaltige, nicht vorstellbare, gesammelte Energie,
die grelle, zuckende Blitze frei setzen
und sie am verdunkelten Firmament tanzen und hüpfen lassen -
was richtig unheimlich auf den Betrachter wirkt.

Die Blitze finden wie Flammenwerfer ihren Weg talwärts
und entzünden im Gebirge,
wenn auch nur für Sekunden ein feuerwarmes Licht.

Verhalten vernimmt man ein lang hin rollendes und polterndes Donnern,
dass als Echo in der Berglandschaft wieder hallt.

Blitz und Donner -
ein fesselndes, stehts wechselndes Schauspiel,
geballt in urwüchsiger Urgewalt der Elemente.
dem wir Menschen, der gebündelten Kraft wegen,
nur mit Staunen und Respekt begegnen können.

Die starken Luftströme jagen in großer Höhe
die geschlossene Wolkenmasse vor sich her,
die prallen dann auf das Gebirgsmassiv,
kommen teils wieder frei, um sich dann in Windeseile wieder zusammenzuballen;
gleich einem Zornesausbruch.

Ein bedrohliches Spiel - am verdunkelten Himmel.
Grelle, zuckende Blitze zündeln am verdunkelten Himmel
und kommen beängstigend näher.Irgendwo schlägt ein Blitz ein,
den der folgende Donnerschall
mit einem ohrenbetäubenden Knall übertönt
und von der Felsenwand her als Echo - wie ein Paukenschlag - widerhallt.

Ein Sturm bricht los, der die Natur zwingt sich zu verneigen;
der Sträucher und Bäume wie volltrunken schwanken lässt -
und in nur wenigen Sekunden ganze Wälder zu roden vermag.
Stämmige, kompakte Baumriesen werden bei dem Widerstand gespaltet
oder vom peitschenden Sturm entwurzelt.

Eine nicht vorstellbare Energie setzt sich frei
und entlädt sich über das Tal,
die jederzeit Häuser oder Wälder mit einem einzigen Blitzschlag
in einem Flammenmeer verbrennen könnte.

Faszinierende oder zerstörende Naturschauspiele!

Die schweren Regentropfen schlagen wie Geschosse nieder
und Wassermassen fließen tosend, Sturzbächen gleich,
weil die Erde sie so schnell nicht aufnehmen und aufsaugen kann.
Dann finden die Wassermassen zusammen
und erreichen eine unvorstellbare und unerwartete Kraft,
reißen und schwemmen alles mit sich fort,
was sich ihnen in den Weg stellt.
Das kleinste Rinnsal - wird in nur wenigen Minuten
zum wild tosenden, reißenden Bach.

Naturgewalten - die nicht zu unterschätzen sind !
Die geballten, finsteren Wolken entleeren sich ihrer Wassermassen
und ziehen in Windeseile dann weiter.
Der Himmel erhellt sich wieder und klärt sich langsam auf.
Vorsichtig durchbricht die Sonne,
die schon teils offene Wolkenwand, am dunstgrauen Himmel.
und ihre Strahlen werden für das menschliche Auge sichtbar.

In der Luftspiegelung bilden sich die Farben des Regenbogens.
Er entflammt und erhebt sich in bunten breiten Blockstreifen
in einer mehrfarbigen Farbskala, wie ein riesiger Reigen,
und spannt sich von der Erdoberfläche erhebend
bis weit in den unendlichen Himmel;
um dann wieder zurück auf die Erde zu fallen;
ein überwältigender und wundervoller Anblick - einem Wunder gleich!


Hildegard Stauder
1
1
2
1
2
2
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
4.147
Tatjana Rasbortschan aus Flachgau | 30.06.2017 | 09:38   Melden
47.779
Doris Schweiger aus Amstetten | 30.06.2017 | 09:44   Melden
5.527
Elisabeth Schnitzhofer aus Tennengau | 03.07.2017 | 11:21   Melden
9.817
Hildegard Stauder aus Villach | 04.07.2017 | 09:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.