12.09.2016, 08:00 Uhr

ERNTEDANK ...ein Loblied auf all unsere Bauern; wie würde es uns wohl ohne ihre tägliche Müh und Plage gehen? Ein herzliches Dankeschön!

In den Dörfern jetzt die Erntedankfeste gefeiert werden.

Die Felder liegen nun brach,
denn die Ernte ist eingefahren.

Nach getaner Arbeit Alt und Jung
in fröhlicher Runde
lachend und schwatzend beieinander sitzen.

Im Blickfeld die prächtige Ährenkrone steht;
denn ohne unser tägliches Brot
währe das Leben kaum lebenswert.

So eine Vielfalt an Früchten und Farben!

So schallt es durch die Menge:

"Möchtest du kosten von der Kürbiscemesuppe
oder einen herzhaften Krautsalat essen?"

"Magst dazu eine Schnitte vom Brotlaib
mit Saskia- oder Topfen Aufstrich kosten?"

"Später einen reschen Apfel
oder doch lieber eine saftige Birne naschen?"

Ein kleiner Teil der blauen Zwetschken
liegt entkernt und gespaltet auf dem Kuchenblech.

Dann schallt es bald:
"Wer mag kosten von dem Zwetschenfleck?"

"Magst auch von dem süßen Rahm
eine Portion zum Kaffee?"

"Bei dem Duft, kannst du da widerstehen?"

"Kannst auch haben von dem süßen Most,
der stillt gewiss den Durst!"

Die gefüllten Säcke mit Äpfeln und Birnen
zur Obstpresse mit dem Traktor befördert werden.
Der fruchtige Saft stillt so manchen Durst.
Wenn du Zeit hast zum warten,
nach Monaten dann
kannst mit dem gegärten Most dir einen Rausch antrinken.

"Biologisch angebaute Erdäpfel
aus chemisch freier Erde kannst hier kaufen!"

"Abgesackelt zum Einlagern", schallt da aus der Ecke.

Dann hört man die Frauen schwatzen:
"War eine mühselige Arbeit bei der Altweibersommer Hitze!"

Der Traktor nur die Furche zieht.
Die Hände der Frauen und Kinder
dann die Knollen aus der gelockerten Erde glauben und grapschen.

Und langsam leerten sich die Töpfe, Schüsseln und Pfannen.

Dann folgt der Ansturm auf den Tanzboden.

Die Tage wurden stetig kürzer;
man merkte es an der Dämmerung,
die bald schon hereinbricht.

Jetzt kommen die bunten Lichterketten
voll zur Geltung.

Wie schon all die Jahre zuvor,
ist es ein farbenprächtiges Bild,
und das Wetter herbstlich schön.

In guter Stimmung werden wir auch heuer wieder
unser Erntedank - Fest ausklingen lassen.


Hildegard Stauder

Text aus meinem Büchlein: Erinnerungen bleiben immer jung - Novum Verlag
1
1
1
1
1
1
1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentareausblenden
39.878
Doris Schweiger aus Amstetten | 12.09.2016 | 16:10   Melden
6.561
Hildegard Stauder aus Villach | 12.09.2016 | 17:35   Melden
27.894
Friederike Neumayer aus Tulln | 12.09.2016 | 18:12   Melden
6.561
Hildegard Stauder aus Villach | 13.09.2016 | 19:21   Melden
35.012
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 14.09.2016 | 22:14   Melden
6.561
Hildegard Stauder aus Villach | 15.09.2016 | 07:07   Melden
11.415
Marie O. aus Graz | 15.09.2016 | 11:32   Melden
6.561
Hildegard Stauder aus Villach | 18.09.2016 | 18:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.