24.11.2017, 06:53 Uhr

Nächtlicher Reif .... von Ingo Baumgartner

Ein Baum geht schlafen,; braun die Zweige.
Kaum geht das letzte Licht zur Neige,
haucht Vater Frost den Atem aus;
der legt sich über Zaun und Haus.

Die bitterkalten Raureifküsse verzaubern;
streuen Zuckergüsse.
Sobald der Nebel dann verfällt;  
betört das Weiß der Glitzerwelt.

Wo tiefe Schatten Strahlen hindern,
erblüht der Reif mit seinen Kindern.
So gibt er ein Geheimnis preis;
voll Leben steckt das Wunderbare.
20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentareausblenden
63.380
Marianne Robl aus Tennengau | 24.11.2017 | 08:44   Melden
18.793
Marie O. aus Graz | 24.11.2017 | 09:38   Melden
51.000
Doris Schweiger aus Amstetten | 24.11.2017 | 09:55   Melden
10.332
Herta Goldschmied aus St. Veit | 24.11.2017 | 21:57   Melden
17.497
Gertrude Müller aus Salzburg Stadt | 25.11.2017 | 22:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.