22.11.2016, 17:51 Uhr

STABAT MATER FURIOSA - ein szenischer Monolog gegen die Gewalt

Villach: Bambergsaal - Parkhotel | Achtzig Minuten hindurch steht eine Frau - Mutter, Tochter, Schwester - alleine auf der Bühne und hält den Männern des Krieges - den Vätern, Brüdern, Söhnen - ihre Worte entgegen. „Ich bin die, die nicht mehr bereit ist, zu schweigen!“. Achtzig Minuten rechnet sie ab mit der Barbarei des Krieges, mit Hass und Gewalt. Und macht Mut für das Andere, für die Liebe, für das Leben.

Mit "Stabat Mater Furiosa" ist dem französischen Autor Jean-Pierre Siméon ein sowohl politisch als auch poetisch starkes Stück Literatur geglückt. Vor kurzem wurde dieses Werk durch Daniel Gerzenberg auch in die deutsche Sprache übersetzt (Secessionsverlag) und von der Schauspielerin Gabriele Köhlmeier im Grazer Literaturhaus zur deutschsprachigen Erstauffühung gebracht.

Jetzt kommt die Schauspielerin damit auch nach Villach. Auf Einladung des Frauenbüros der Stadt wird das Werk im Rahmen der Aktionswoche „gegen Gewalt an Frauen“ am Dienstag, 29. November 2016, um 18:30 Uhr im Bambergsaal gezeigt. Der Eintritt ist frei, allerdings ist auf Grund der begrenzten Platzzahl ein Voranmeldung unter 0424 / 205-3118 unbedingt erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.