03.11.2016, 14:51 Uhr

Arbeiter aus Villach bekam Säure ins Gesicht

WEISSENSTEIN. Heikler Vorfall in Weißenstein: Um 08.15 Uhr war ein 47-jähriger Arbeiter aus Villach in einer Firma mit dem Befüllen eines Tanks im Produktionsgebäude für Salpetersäure beschäftigt.


Säure im Gesicht

Dabei dürfte er – vermutlich aus Unachtsamkeit – mit dem vollen Messbecher, der mit Salpetersäure gefüllt war, an den Rand des Tankeinfüllstutzen gestoßen sein, wobei die Säure herausspritzte.


Rettung verständigt

Der Arbeiter wurde dabei von Salpetersäure im Gesicht getroffen. Salpetersäure wirkt auf Haut, Atemwege und Schleimhäute stark reizend und kann Gewebe zerstören. Der Mann konnte sich aber selbständig zum Erste-Hilfe-Raum begeben, wo die Rettung verständigt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.