15.09.2014, 17:55 Uhr

Außergewöhnliche Jungen

Gestern setzte sich ein guter Freund in Neumarkt in Wallersee zu mir und sagte:
"Immer wenn mir ein Bier, ein Glas Wein oder ein Schnapserl angeboten wird, lehne ich freundlich aber dankbar ab." In diesem Augenblick empfängt er von mir die Botschaft: Du willst mir etwas Gutes tun und aber ich nehme es nicht an! In diesem Augenblick steht unverzüglich etwas Trennendes zwischen uns, und es dauert einige Zeit, bis sich das wieder normalisiert. Es muß doch einen g'scheiteren Weg geben diese Barriere der Beziehung gar nicht erst entstehen zu lassen." Mir fällt nur die folgende Geschichte ein:

Ein Mormonenjunge wurde an eine Offiziersschule im Osten gesandt. Als ein neuer kommandierender Offizier eintraf, wurde ihm zu Ehren ein Bankett veranstaltet. Neben jedem Teller stand ein Cocktailglas. Zur gegebenen Zeit standen alle Offiziersanwärter auf und hoben das Cocktailglas, um dem eben eingetroffenen Offizier zuzutrinken. Alle bis auf einen. Er erhob ein Glas Milch.

Das bemerkte der Offizier natürlich. Nach dem Festessen schritt er schnurstracks auf den Jungen zu und fragte: „Warum haben Sie mir mit einem Glas Milch zugetrunken?“

„Nun, Sir“, erwiderte der Junge, „ich habe in meinem ganzen Leben noch nie Alkohol getrunken. Ich will keinen Alkohol trinken und meine Eltern würden es auch nicht wollen. Und vermutlich würden Sie es auch nicht wollen. Da ich aber dennoch auf Sie trinken wollte, dachte ich, es sei am besten, etwas zu nehmen, was ich sonst auch trinke.“


Der Offizier antwortete: „Morgen melden Sie sich bei mir im Hauptquartier“, und nannte eine Uhrzeit.

Vermutlich verbrachte der Junge eine schlaflose Nacht, aber als er den Offizier am nächsten Morgen aufsuchte, teilte dieser ihn seinem Stab zu. Er erklärte: „Ich möchte mich mit Männern umgeben, die den Mut haben, das zu tun, was sie für richtig halten, ganz gleich, was alle anderen davon halten.“


https://www.lds.org/topics/word-of-wisdom?lang=deu
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.