16.11.2016, 10:58 Uhr

Brand in Villacher Wohnung: Feuerwehr rettet Mieter

Die Glutnester im Boden wurden gelöscht (Foto: Hauptfeuerwache Villach)
VILLACH. In einer Wohnung im Bereich der Emil v. Behring Straße in Villach ist es gegen sechs Uhr zu einem Brand gekommen. Als Ursache wurde von der Hauptfeuerwache ein Schwelbrand im Fußboden neben einem Holzofen erkannt.


Mieter gerettet

Der von der starken Rauchentwicklung sichtlich benommene Wohnungsmieter wurde aus der Wohnung gerettet, ebenso ein Hase, sagt Einsatzleiter HBI Harald Geissler. Unter schweren Atemschutz öffneten die Feuerwehrleute mit Motorsäge und Handwerkzeug den Holzboden, um die Glutnester im alten Holzboden löschen zu können.

Zunächst selbst gelöscht

Wie sich bei der Befragung des Mieters zeigte, war es bereits am Vorabend zu einem Brand gekommen. Der Mieter hatte diesen selbst gelöscht und sich schlafen gelegt. In den Morgenstunden hatte der Boden dann erneut zu brennen begonnen. In der Wohnung entstand schwerer Sachschaden, die Polizei ermittelt wegen der Brandursache. Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann sowie ein Fahrzeug der FF Perau mit drei Mann in Bereitschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.