03.04.2016, 16:31 Uhr

Dramatische Nachtrettungsaktion am Kleinen Mittagskogel

Eine "Libelle" der Polizei fand die beiden verirrten Bergsteiger (Foto: BM.I)

Zwei junge Klagenfurter verirrten sich beim Bergsteigen in Finkenstein. Sie konnten noch via Handy Alarm schlagen, dann brach die Verbindung ab.

FINKENSTEIN. Dramatische Stunden spielten sich am so genannten Kleinen Mittagskogel in der Gemeinde Finkenstein ab. Am Samstagabend meldeten zwei 22-jährige, befreundete Klagenfurter per Handy, dass sie sich auf einer Wanderung auf dem Kleinen Mittagskogel im Bereich der Bertahütte verirrt hätten. Es gab einen kurzen Handykontakt zur Mutter von einem der beiden, danach konnten sie nicht mehr erreicht werden.

Suchaktion

Sofort startete eine Suchaktion. Die Wanderer konnten schließlich bei einem Suchflug des Polizeihubschraubers Libelle lokalisiert werden. Sie wurden von der Bergrettung Villach gemeinsam mit Beamten der Alpinpolizei in steilem, unwegsamen Gelände geborgen. Erst am Sonntag, gegen 1.30 Uhr, am waren beide Männer wieder unverletzt in Sicherheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.