17.10.2017, 13:00 Uhr

Finkenstein: Anrainer-Einsprüche verzögerten Verfahren

Nach Anrainerprotesten ließ die Bezirkshauptmannschaft Villach jede freie Fläche mit unzähligen Stempeln abschotten (Foto: KK/Kofler)

Nach Aufregung um hässliche Stempel am Faaker See: Parkplatz soll Problem mit Anrainern lösen.

FINKENSTEIN (aju). Bereits im August wurde die Zweierreihe an Leitpfosten entlang der Landesstraße rund um den Faaker See zum Thema. Auf Höhe der Pizzeria Giuseppe (neben Arneitz) wurden zweireihig Straßenpfosten von der BH Villach Land angeordnet, um einerseits die Straße, andererseits den Radweg zu begrenzen.

Anrainer-Streit

Damals habe sich ein Nachbar der gut besuchten Pizzeria über das Parkchaos beschwert. Nach einem Anrainerstreit kam es dann zur Errichtung der Pfosten. Seither wurde eine zufriedenstellende Lösung versprochen. Nun sind sich allerdings Gemeinde und BH sicher: Der schon länger geplante Parkplatz neben der Pizzeria wird die Probleme von selbst beenden.

Parkplatz wird kommen

Die Beschlussfassung für diesen Parkplatz gebe es bereits seit dem Sommer und geplant war die Errichtung schon im Mai. "Die Stempel hätten wir nicht gebraucht. Wenn der Parkplatz da ist, können sie auch mit den Stempeln wieder verschwinden, denn das ist keine zufriedenstellende Lösung", sagt Christian Poglitsch, Bürgermeister von Finkenstein. Mittlerweile fehle für den Parkplatz nur mehr ein naturschutzrechtlicher Bescheid über die Beleuchtung, der allerdings bald ergehen soll.

Einsprüche

Zuvor hatten allerdings Anrainer erneut Einsprüche gegen den Parkplatz erhoben. "Es handelt sich um Anrainer, die hier ihren Zweitwohnsitz haben, also zehn Monate gar nicht hier wohnen. Aber laut Parteienrecht muss man eben alles berücksichtigen", sagt Poglitsch. Nun aber seien so gut wie alle Probleme aus dem Weg geräumt und eine Errichtung des Parkplatzes scheint in greifbare Nähe zu rücken. "Ich will persönlich dafür Sorge tragen, dass diese Stempel verschwinden", sagt Poglitsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.