09.11.2016, 10:14 Uhr

Gedenken an Reichspogromnacht

In der Nacht vom 09. auf den 10.November jährt sich die Reichspogromnacht (Novemberpogrom) zum 78ten mal. Aus diesem Anlass gedachte die SJG Villach gemeinsam mit SPÖ-Vizebürgermeisterin Petra Oberrauner und Zeitzeugen am 08.11. den Opfern des Nationalsozialismus in Villach.

Im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus legte die SJG Villach am „Denkmal der Namen“ in der Widmanngasse ein Gesteck mit roten Nelken nieder.

„Nationalsozialistisches Gedankengut und Rassismus haben in einer Gesellschaft des 21.Jahrhundert nichts verloren. Leider versuchen auch heute noch rechte Politiker mit Angst und Hetze andere Gruppierungen in unserem Land zu diskriminieren und damit Stimmung für sich zu machen. Diese Nelken sollen ein Zeichen gegen das Vergessen sein und immer an die Gräueltaten des Faschismus in Europa erinnern“, so Christopher Slug, Bezirksvorsitzender der SJG Villach Stadt & Land.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.