15.09.2016, 16:52 Uhr

Gemüse jetzt ernten und verarbeiten

Elisabeth Pirker verarbeitet unter dem Namen "Lisis grüne Ecke" Obst und Gemüse zu allerlei Gutem

Frisches Gemüse eignet sich zur Herstellung von Sauergemüse oder Chutneys.

VILLACH (mw). Zucchini, Tomaten, Gurken, Äpfel, Birnen oder Zwetschken haben jetzt Hochsaison. Doch wohin mit all dem Gemüse und Obst? Wir haben Elisabeth Pirker, die seit zwei Jahren Obst und Gemüse zu Saußen, Chutneys, Säften usw. verarbeitet, nach Tipps gefragt.

Gemüse nach Omas Rezepten

„Eingelegtes, Chutneys oder auch selbstgemachtes Ketchup ist ohne großen Aufwand schnell gemacht“, so Elisabeth Pirker. „So gut wie alle der benötigten
Produkte hat man im Garten und im Gewürzschrank.
Die passenden Zutaten und Gewürze zusammenzustellen ist eine Übungssache und natürlich auch Geschmacksfrage. Ich lasse mich am liebsten von Omas alten Rezepten inspirieren und hole mir auch Anregungen aus der Kräuterküche.“

Selbstgemachtes Ketchup


Für Eingelegtes eignen sich u.a. Zucchini, Gurken, Karfiol, Kürbis, Paprika, Schwammerl. Für Chutneys gibt man zum kleingeschnittenen Gemüse etwas Obst für den süßlichen Geschmack hinzu und lässt alles mit Zwiebel, Knoblauch
und Chili sämig kochen.
Auch Ketchup geht ganz schnell: Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Essig und Senfkörner kochen und pürieren. Kühl gelagert und ungeöffnet sind die selbstgemachten Produkte bis zu einem Jahr haltbar.

Rezept für eingelegtes Gemüse

Zucchini, Gurken usw. in Stücke schneiden, salzen, über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag mit Einlegeessig, Senf-, Pfefferkörnern und Dill in sterilisierte Gläser abfüllen und ca. 14 Tage stehen lassen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.